Düsseldorf-Eller: Unfall auf Heidelberger Straße mit mehreren Verletzten

Düsseldorf-Eller : Unfall auf Heidelberger Straße mit mehreren Verletzten

In Eller sind am Montagabend zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Drei Personen wurden verletzt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Gegen einen der Fahrer wird wegen Nötigung ermittelt.

Der Unfall ereignete sich gegen 20.10 Uhr auf der Heidelberger Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts. Ein Pkw war auf einen anderen aufgefahren.

Ein 47-jähriger Düsseldorfer fuhr mit seinem Skoda auf dem rechten Fahrstreifen der Heidelberger Straße in Richtung Deutzer Straße. Nach ersten Zeugenangaben habe sich dann ein 43-Jähriger mit seinem Audi auf dem gleichen Fahrstreifen von hinten genähert, sei ruckartig nach links ausgeschert und habe sich nach dem Überholmanöver unmittelbar vor den Skoda gesetzt. Anschließend leitete er ohne erkennbaren Grund eine spontane Bremsung ein.

Es kam zum Auffahrunfall. In dem Audi wurden die 40 Jahre alte Beifahrerin sowie ein dreijähriges Mädchen verletzt, in dem Skoda eine 13-Jährige. Sie wurden für weitere Untersuchungen in Krankenhäuser gebracht. Die Polizei ermittelt derzeit wegen des Verdachts der Nötigung gegen den 43-jährigen Audi-Fahrer.

Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten an der Unfallstelle auslaufenden Kraftstoff abstreuen.

Während der Einsatzmaßnahmen musste die Heidelberger Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts vollständig gesperrt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 7000 Euro.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Schwerer Auffahrunfall in Düsseldorf-Eller

(csr)
Mehr von RP ONLINE