1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf-Eller: Mysteriöse Messerattacke auf Autoinsassen war brutaler Überfall

Mysteriöser Vorfall in Düsseldorf-Eller : Messerattacke auf Autoinsassen war brutaler Überfall

Die Messerattacke am Mittwochabend auf zwei Autofahrer in Düsseldorf-Eller gibt weiter Rätsel auf. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen derzeit von einem Überfall aus. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt.

Der Vorfall in Eller wurde am Mittwoch gegen 21.15 Uhr zunächst als Verkehrsunfall gemeldet. Ein BMW war auf der Deutzer Straße gegen zwei geparkte Pkw geprallt.

Mittlerweile spricht die Polizei einem Körperverletzungsdelikt. Die zwei Fahrzeuginsassen des BMW wurden dabei schwer verletzt.

Laut Polizei fuhren die Insassen des BMW, drei 26, 39 und 52 Jahre alte Männer, auf der Deutzer Straße. Nach ersten Zeugenaussagen hielten dann vor dem BMW ein Mercedes und hinter ihm ein VW Golf. Daraufhin rissen Unbekannte die Türen des BMW auf und griffen die Fahrzeuginsassen unmittelbar an. Die Angreifer flüchteten anschließend in unbekannte Richtungen.

Die beiden 26 und 39 Jahre alten Fahrzeuginsassen wurden durch Stichverletzungen schwer verletzt. Der 39-jährige Fahrer des BMW versuchte noch zu entkommen und prallte so mit seinem Auto gegen die geparkten Fahrzeuge. Lebensgefahr kann mittlerweile ausgeschlossen werden. Der 52-Jährige blieb unverletzt.

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf und eine Mordkommission der Düsseldorfer Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Zum jetzigen Zeitpunkt wertet die Staatsanwaltschaft die Tat als versuchtes Tötungsdelikt.

Die Ermittlungen dauern an. Zu weiteren Details konnte die Polizei derzeit keine Angaben machen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Lebensgefahr nach Streit unter Autofahrern

(csr)