Düsseldorf: Chef der Feuerwehr Peter Albers mit Überraschungsaktion verabschiedet

Rheinkniebrücke in Düsseldorf: Kollegen verabschieden Feuerwehr-Chef mit Fahrzeugspalier

Mit einer Überraschungsaktion haben die Kollegen der Düsseldorfer Feuerwehr am Donnerstag ihren Chef Peter Albers verabschiedet. An der Rheinkniebrücke bereiteten zahlreiche Einsatzkräfte dem Stadtbranddirektor einen großen Empfang.

Wer am Donnerstagvormittag an der Düsseldorfer Rheinkniebrücke vorbeikam, der hätte meinen können, es gebe einen Großeinsatz der Feuerwehr. Zahlreiche Fahrzeuge und Einsatzkräfte hatten sich auf der Brücke versammelt. Tatsächlich aber bereiteten sie ihrem scheidenden Chef Peter Albers einen Empfang.

Der machte gegen Mittag seine letzte Dienstfahrt, die ihn über die Rheinkniebrücke führte. Dort bildeten die Feuerwehrleute ein Spalier und bereiteten ihm so ein emotionales Abschiedsgeschenk.

Eine Fahrspur der Brücke wurde für die Aktion kurzzeitig gesperrt. Mittlerweile ist sie wieder freigegeben.

  • Düsseldorf : Feuerwehrleute streiten darum, wer neuer Chef wird
  • Name und Nachricht : David von der Lieth soll an die Spitze der Feuerwehr

Peter Albers war seit 1981 bei der Düsseldorfer Feuerwehr und seit elf Jahren im Amt des Stadtbranddirektors. Ein Nachfolger für seine Position steht noch nicht fest.

Am Abend wurde Albers offiziell verabschiedet. Mehr zu der Veranstaltung lesen Sie hier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Überraschungsaktion zum Abschied von Düsseldorfs Feuerwehr-Chef

(sg)