1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehle am Flughafen

Reisende mit offenen Strafen : Bundespolizisten vollstrecken Haftbefehle am Flughafen Düsseldorf

Vier Haftbefehle hat die Bundespolizei am Wochenende am Düsseldorfer Flughafen vollstreckt – und dabei von drei der vier Verhafteten Geldstrafen eingetrieben, so dass diese ihre Reise fortsetzen konnten.

Insgesamt 7935,50 Euro zahlten die drei Männer, bevor sie das Land verlassen durften. Der vierte landete vor dem Amtsrichter.

  • Fall 1: Ein 50-jähriger Italiener wollte in die Türkei, wurde aber auch von der Staatsanwaltschaft Düsseldorf gesucht. Er war zu einer Freiheitsstrafe von 40 Tagen wegen wegen Verletzung des Post- und Fernmeldegeheimnisses verurteilt worden. Stattdessen durfte er 687,50 Euro zahlen und seine Reise nach Antalya fortsetzen.
  • Fall 2: Wegen Betrugs war ein 41-jähriger Deutscher zu 182 Tagen verurteilt worden, entging der Haftstrafe aber durch Zahlung von 6882 Euro und fuhr weiter nach Kroatien.
  • Fall 3: Ein Türke zahlte 375 Euro, weil er wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verurteilt worden war. Er reiste weiter in die Türkei.
  • Fall 4: Nicht verurteilt, sondern zunächst nur gesucht wurde ein Rumäne (27) wegen fünf Diebstählen im Juni 2010. Er soll mit vier Komplizen Kleidung und Schuhe gestohlen haben. Deshalb suchte ihn die Staatsanwaltschaft Koblenz. Statt auf Zypern landete er beim Amtsgericht Düsseldorf vor dem Haftrichter.
(hpaw)