Düsseldorf: Auto brennt in Tiefgarage

Feuerwehreinsatz: Auto brennt in Düsseldorfer Tiefgarage

Am Mittwochmorgen hat es in einer Tiefgarage in Düsseldorf gebrannt. Die Feuerwehr rückte aus. Aus Sicherheitsgründen mussten zwei Gebäude geräumt werden.

Als die ersten Einheiten die Einsatzstelle an der Füllenbachstraße erreichten, quoll bereits dichter Rauch aus der Tiefgarage und den angrenzenden Gebäuden, teilte die Feuerwehr mit. Der Zugang zur Tiefgarage habe sich schwierig gestaltet, das Tor musste gewaltsam geöffnet werden.

Die Feuerwehr ließ die angrenzenden Gebäude räumen, weil Rauch durch geöffnete Fenster in den Treppenraum und teilweise in die Wohnungen eingedrungen sei. Etwa 50 Personen wurden in Sicherheit gebracht und von der Feuerwehr und dem Rettungsdienst betreut. Auch vier Hunde wurden gerettet. Zwei Wohnungen öffnete die Feuerwehr gewaltsam, weil niemand reagierte. Ein Bewohner wurde wegen Kreislaufproblemen in ein Krankenhaus gebracht.

  • Mönchengladbach : Brennende Papiercontainer in Tiefgarage
  • Ratingen-Hösel : Leerstehendes Gebäude abgebrannt

In der Tiefgarage fand die Feuerwehr einen brennenden Wagen, den sie zügig löschte. Nachdem die Garage und die Gebäude gelüftet waren, konnten die Bewohner zurück in ihre Wohnungen.

Die Stadtwerke stellten in der Tiefgarage zur Sicherheit den Strom ab. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach etwa zwei Stunden war der Einsatz für die 40 Einsatzkräfte beendet.

(lsa)