Düsseldorf: Asialaden an der Stresemannstraße überfallen

Asiamarkt in Düsseldorf : Ladenbesitzer bei Überfall schwer verletzt

Mit einem Messer bewaffnet hat ein Unbekannter ein Geschäft an der Stresemannstraße in Düsseldorf überfallen. Der Ladenbesitzer wurde ausgeraubt und schwer am Hals verletzt.

Laut Polizei kam der Täter am Freitagabend gegen 19.20 Uhr in den Asialaden. Der Betreiber des Markts war alleine in dem Verkaufsraum. Der Räuber soll dem Mann dann ein Messer an den Hals gehalten, ihn bedroht und Bargeld gefordert haben. Bei einer folgenden Rangelei wurde das Opfer am Hals verletzt.

Der Täter konnte mit der Beute in unbekannte Richtung fliehen. Der Betreiber des Geschäfts kam mit der Schnittwunde ins Krankenhaus. Akute Lebensgefahr besteht laut Polizei zwar nicht, weil die Verletzung in der Nähe der Halsschlagader ist, musste der Mann aber stationär behandelt werden.

Die Polizei fahndet nun nach dem Mann. Der Tatverdächtige ist etwa 25 Jahre alt und circa 1,85 Meter groß. Nach ersten Ermittlungen dürfte der Mann indischer Herkunft sein oder zumindest in Teilen indische Wurzeln haben, da er vor Ort auch indisch sprach. Er hat kurze schwarze Haare mit einem Scheitel auf der rechten Seite.

(see)
Mehr von RP ONLINE