1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: 47-Jähriger soll Mitbewohner in Düsseldorf erstochen haben

Festnahme : 47-Jähriger soll Mitbewohner in Düsseldorf erstochen haben

Wegen des Verdachts des Totschlags ist ein 47-Jähriger in Düsseldorf festgenommen worden. Er steht im Verdacht, seinen Mitbewohner erstochen zu haben. Das Opfer war 52 Jahre alt.

Nachdem es am späten Samstagabend zu einem tödlichen Angriff mit einem Messer auf einen 52 Jahre alten Mann in einer Wohnung in Eller gekommen war, ermitteln nun die Staatsanwaltschaft und die Düsseldorfer Polizei wegen des Verdachts des Totschlags. Dies teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Tatverdächtige, ein 47-jähriger Mitbewohner des Verstorbenen, konnte bereits festgenommen werden.

Gegen 23 Uhr erhielten die Beamten Kenntnis von einer schwer verletzten Person in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Schweidnitzer Straße. Bei Eintreffen fanden die Polizisten einen leblos am Boden liegenden Mann vor, der äußere Verletzungen aufwies. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen seitens der Rettungskräfte blieben erfolglos. Ermittlungen führten die Beamten zu einem 47 Jahre alten Tatverdächtigen, der mit dem nunmehr Verstorbenen und vier weiteren Männern in der Wohnung gelebt haben soll.

Der Tatverdächtige wurde festgenommen und soll dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittler der eingerichteten Mordkommission haben bereits mehrere Zeugen vernommen.

(rö)