Bei Geschwindigkeitskontrolle gestoppt 24-Jähriger rast mit 130 km/h durch Düsseldorf

Düsseldorf · Mit 130 Kilometer pro Stunden ist ein junger Mann mit seinem Auto durch Düsseldorf-Wersten gerast. Er wurde von der Polizei gestoppt. Dann stellte sich jedoch heraus, dass die deutlich überhöhte Geschwindigkeit für den Fahrer nur das geringere Problem war.

Der junge Mann wurde auf der Werstener Straße gestoppt. (Archivfoto)

Der junge Mann wurde auf der Werstener Straße gestoppt. (Archivfoto)

Foto: Christoph Schroeter

Mit 130 km/h statt der erlaubten 60 Kilometer pro Stunde ist ein junger Fahrer durch Düsseldorf-Wersten gerast. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei wurde er gestoppt. Dann stellte sich heraus, dass auch mit seinen Kennzeichen etwas nicht stimmte.

Mehr als doppelt so schnell wie erlaubt war am Dienstagabend ein 24-Jähriger mit seinem Mercedes auf der Werstener Straße unterwegs. Polizisten des Verkehrsdienstes waren nicht nur Augenzeugen, sondern auch mit der Laser-Messpistole zur Stelle.

Es sollte nicht das einzige Fehlverhalten des jungen Fahrers an diesem Abend sein. Er hatte zudem gefälschte Kennzeichen an seinem Fahrzeug angebracht und muss jetzt mit einem Strafverfahren rechnen.

Die Beamten führten die Geschwindigkeitskontrollen an der Ecke Werstener Straße und In den großen Banden in Fahrtrichtung Innenstadt durch. Allein die Überschreitung des Tempolimits um 70 km/h sieht im Regelfall ein Bußgeld von 700 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot vor.

Schwerer wiegt aber, dass die am Mercedes angebrachten Kennzeichen offenbar gefälscht waren und überhaupt kein Versicherungsschutz für das Fahrzeug bestand. Falsche Stadtsiegel von anderen Kennzeichen sollten offenbar eine ordnungsgemäße Zulassung vortäuschen.

Die Polizisten leiteten entsprechende Strafverfahren gegen den Erfurter ein, unter anderem wegen des Verdachts der Urkundenfälschung. Die Beamten stellten die Kennzeichen sicher und untersagten dem 24-Jährigen die Weiterfahrt. Darüber hinaus erhält das Straßenverkehrsamt einen Bericht der Polizei. Die Eignung des jungen Mannes zum Führen von Kraftfahrzeugen soll nun überprüft werden.

Kennen Sie schon unseren Düsseldorf-Podcast? Im Rheinpegel hören Sie jede Woche das Witzigste und Wichtigste aus der Landeshauptstadt. Einfach hier klicken.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort