Düsseldorf: 17-Jähriger verletzt zwei Polizisten bei Polizeikontrolle

Bei Polizeikontrolle in Düsseldorf : 17-Jähriger verletzt zwei Polizisten

Ein 17-Jähriger ist bei einer Polizeikontrolle in Düsseldorf-Oberbilk ausgerastet und hat laut Polizei zwei Beamte verletzt. Sie hatten ihn angehalten, weil er gefährlich Fahrrad gefahren war.

Nach Angaben der Polizei kontrollierten zwei Einsatzkräfte den 17-Jährigen auf der Linienstraße/Querstraße, weil sie beobachtet hatten, dass er mit dem Rad auf dem Gehweg fuhr und dabei Passanten touchierte.

Der junge Mann habe aggressiv reagiert und die Beamten beleidigt. Bei einer Durchsuchung habe man dann Drogen gefunden - daraufhin schlug der 17-Jährige nach den Beamten. Sie versuchten daraufhin, ihn zu fixieren. Er habe so heftigen Widerstand geleistet, dass die Polizistin und der Polizist (beide 25 Jahre alt) verletzt wurden. Sie sind laut Polizei vorerst nicht dienstfähig.

Der 17 Jahre alte Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen, aber später aufgrund fehlender Haftgründe wieder entlassen. Gegen ihn liegen nun Strafanzeigen wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln und Widerstands gegen die Polizei vor. Außerdem will die Polizei prüfen, ob das Fahrrad, auf dem er unterwegs war, wirklich ihm gehört.

(hpaw)
Mehr von RP ONLINE