„Diego“ von DSDS - Prozessbeginn in Düsseldorf am 30. Oktober

Prozess startet Ende Oktober in Düsseldorf : „Diego“ von DSDS wird wegen versuchten Mordes angeklagt

Er soll seinen Vater mit einer abgebrochenen Flasche angegriffen und schwer verletzt haben. Jetzt steht Kwabena A. wegen versuchten Mordes vor Gericht. Viele kennen den 21-Jähren aus der RTL-Sendung „Deutschland sucht den Superstar“.

Wie das Landgericht Düsseldorf am Mittwoch mitteilte, soll der Prozess am 30. Oktober starten. Angeklagt ist A. wegen versuchten Mordes im Zustand der Schuldfähigkeit.

Er soll in der Nacht des 17. Aprils vergangenen Jahres seinen Vater zunächst mit einer abgebrochenen Flasche im Mund- und im Gesichtsbereich und dann mit mehreren Messerstichen in den Rücken und in den Kopf verletzt haben, „und zwar mit Tötungsabsicht“, wie es in der Prozessankündigung heißt.

Weiter teilt das Gericht mit, dass sich der Beschuldigte seit mehreren Jahren wegen paranoider Schizophrenie und Cannabismissbrauchs in psychiatrischer Behandlung befunden habe.

Die Staatsanwaltschaft will ihn durch das Gericht dauerhaft in einem psychiatrischen Krankenhaus unterbringen.

Bei „Deutschland sucht den Superstar“ war Diego mit wirren Auftritten aufgefallen. Der Sender RTL wurde deshalb kritisiert.

(hpaw)
Mehr von RP ONLINE