1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf-Stadtmitte: Dachgaube ausgebrannt - Kripo ermittelt

Düsseldorf-Stadtmitte : Dachgaube ausgebrannt - Kripo ermittelt

In einem Mehrfamilienhaus an der Ackerstraße ist es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen. Die Dachgeschosswohnung ist ausgebrannt. Verletzte gab es nicht. Während des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Laut Feuerwehr hatte ein Passant am Mittag dunklen Rauch aus dem Dach eines Mehrfamilienhauses gemeldet. Zufällig waren Mitarbeiter des städtischen Ordnungs- und Servicedienstes zu dieser Zeit an der Ackerstraße und brachten zehn Bewohner noch vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit.

Beim Eintreffen der Feuerwehr befanden sich keine Personen mehr im Haus. Verschlossene, eventuell mit Rauch gefüllte, Wohnungen wurden gewaltsam geöffnet und kontrolliert.

Mit zwei Löschrohren drangen Feuerwehrtrupps in die brennende Dachwohnung. Das Übergreifen des Feuers konnte so verhindert werden. In der Brandwohnung entstand allerdings ein Schaden von rund 100.000 Euro. Die Brandursache ist nicht geklärt. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Während des Einsatzes der Feuerwehr musste die Ackerstraße gesperrt werden. Davon betroffen war auch die Rheinbahn. Die Fahrzeuge der Linien 708, 709 und 719 mussten umgeleitet werden.

(ila)