1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Cecilienallee in Düsseldorf: Frau und Kind von Auto erfasst und schwer verletzt

Cecilienallee in Düsseldorf-Golzheim : Frau und Kind von Auto erfasst und schwer verletzt

Eine Frau und ein kleines Kind sind beim Überqueren der Cecilienallee von einem Auto erfasst worden. Sie wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Unfallursache ist noch unklar.

Der Unfall ereignete sich am frühen Montagnachmittag in Düsseldorf-Golzheim auf der Cecilienallee in Höhe des marokkanischen Generalkonsulats etwa 100 Meter hinter dem Homberger Platz. Die 31-jährige Frau und der zweieinhalb Jahre alte, mit ihr verwandte Junge kommen aus Niedersachsen.

Wie ein Polizeisprecher sagte, sei der genaue Unfallhergang noch unklar. Offenbar seien die beiden aber auf die in Richtung Messe führende Fahrbahn getreten, ohne den fließenden Verkehr zu beachten. Dann seien sie von einer 54-jährigen Neusserin mit ihrem Mini erfasst worden. Die beiden wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Während der Polizeisprecher sagte, der Unfall habe wohl nichts mit dem dort Kostenpflichtiger Inhalt seit dem Wochenende installiertem Pop-Up-Radweg zu tun, entbrannte im Netz eine Diskussion darüber. Die neue Verkehrsführung habe zu „teilweise chaotischen Verhältnissen“ gesorgt. Auch Anwohner hatten sich besorgt geäußert.

Der Unfallort auf der Cecilienallee war bis gegen 14.30 Uhr zwischen Homberger Platz und Golzheimer Platz gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Zeugen werden gebeten sich beim Verkehrskommissariat 1 unter Telefon 0211 - 870-0 zu melden.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Schwerer Unfall in Düsseldorf-Golzheim - Frau und Kind verletzt

(csr)