1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Bundespolizei nimmt zwei Männer am Flughafen fest

Düsseldorf : Bundespolizei nimmt zwei Männer am Flughafen fest

Am Sonntag konnten am Flughafen Düsseldorf zwei Personen festgenommen werden: En 40-jähriger Iraker und ein 48-jähriger Deutscher. Beide Männer wurden per Haftbefehl gesucht.

Die Bundespolizei stellte bei einer Einreisekontrolle am Flughafen Düsseldorf fest, dass der 40-jährige Iraker zur Festnahme ausgeschrieben war. Der irakische Staatsbürger, der in Altötting wohnt, wurde von der Staatsanwaltschaft Landshut gesucht, da er die Geldstrafe in Höhe von 650 Euro, zu der er wegen "falscher Versicherung an Eides Statt" verurteilt worden war, bisher nicht gezahlt hatte. Weil er den geforderten Geldbetrag auch nicht bei der Bundespolizei einzahlen konnte, muss er nun 30 Tage Haft in der JVA Ratingen verbüßen.

Außerdem nahmen Bundespolizeibeamte am Sonntag im Terminal des Flughafens einen 48-jährigen Deutschen fest, der mit zwei Haftbefehlen zur Festnahme ausgeschrieben war. Die Staatsanwaltschaften Duisburg und Aachen suchten den Mann zur Strafverbüßung, weil er die Geldstrafen in einer Gesamthöhe von 1200 Euro bisher nicht gezahlt hatte. Nun muss der 48-Jährige die Ersatzfreiheitsstrafe von acht Monaten in der JVA Ratingen verbüßen. Gleichzeitig teilte die Bundespolizei den Staatsanwaltschaften Köln und Essen den Aufenthalt des in Oberhausen geborenen Mannes mit, da diese Behörden ihn zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben hatten.

(ots)