1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Brandursache im Hockeyclub bleibt unklar

Düsseldorf : Brandursache im Hockeyclub bleibt unklar

Nach dem Feuer im provisorischen Clubhaus versuchten Schatzmeister und Gastronomie-Chef gestern, Brauchbares aus dem Brandschutt zu retten. Viel ist das nicht. Am 14. Februar soll das neue Vereinshaus eröffnet werden.

Ende nächster Woche wollte der Hockeyclub das Ende der Zeltzeit feiern. "Good Bye Ponderosa Ranch" war das Motto der Party, die nun ausfallen wird. Ein Brand hat das Zelt zerstört und nach Feiern ist da keinem zumute.

Ein paar Stühle haben Feuer und Hitze überstanden, auch einige Tische weisen außer Spuren des Löschwassers keine Schäden auf. Das ist aber fast schon alles, was Farhad Amani, der die Club-Gastronomie bewirtschaftet, und DHC-Schatzmeister Bernd Gossens gestern aus dem Schutt ziehen konnten. Ein Teil von Amanis Küche ist hinüber, vieles davon war nicht einmal angeschlossen. Mangels Platz hatte der Club Inventarteile, die in den kommenden Wochen ins neue Haus nebenan gebracht werden sollten, dort untergestellt. "Auch ein paar Neuanschaffungen, für die wir keinen anderen Platz hatten", seufzt Goosens.

Um seinen Vorstandsposten ist er derzeit wirklich nicht zu beneiden. Das abgebrannte Zelt war gemietet, es ist versichert, wie das mit dem Inventar aussieht, weiß der Schatzmeister noch nicht. "Müssen wir alles noch klären", sagt er, und bevor das passiert, müsste erst einmal der Brandsachverständige, den die Polizei mit der Ursachenermittlung beauftragt hat, sich äußern.

  • Fotos : Düsseldorf: DHC-Vereinsheim brennt, Rauch in Tennishalle
  • Düsseldorf Lörick : Vereinsheim des DHC nach Feier ausgebrannt
  • Blick auf ein Carsharing Auto in
    Düsseldorf-Ludenberg : Minderjähriger verursacht Unfall mit Carsharing-Auto
  • Die Realschule in der Florastraße in
    Flora-Realschule in Düsseldorf-Unterbilk : Mann wollte angeblich Sprengsatz an Schule zünden - Wohnung durchsucht
  • Düsseldorf-Flingern : Betrunkener E-Bikefahrer bei Unfall schwer verletzt
  • Der jüngste Raubüberfall geschah in der
    Raubdelikte in Mönchengladbach : Werden die Taten brutaler und rücksichtsloser?

Das aber kann noch eine Weile dauern, und ob der Gutachter am Ende eine klare Aussage machen kann, ist ungewiss. Vom Zelt sind nur ein paar verkohlte Fetzen zusammengeschmolzenen Plastiks übrig, und auch sonst gibt es in dem Haufen aus Ruß und Asche kaum Anhaltspunkte, wie die Brandermittler sie zur Ursachenklärung brauchen,

Fest steht: Bei der Feier am Samstagabend wurde im provisorischen Clubhaus nicht geraucht. "Bei uns wird nie geraucht", betont Wirt Amani, der schon deshalb streng darauf achtet, weil er selbst Nichtraucher ist. Und von den Stehtischen mit Heizpilzen, die vor dem Zelt für die Raucher standen, kann das Feuer sicher nicht ausgegangen sein: Sie stehen völlig unberührt da, nur von einem der Sonnenschirme ist an der dem abgebrannten Zelt zugewandten Seite ein Stück abgeschmolzen.

Etwa 20 Gäste hatten am Samstagabend im Zelt den Geburtstag eines Clubmitglieds gefeiert. Die Party, sagt Wirt Amani, sei längst vorbei gewesen, als am früheren Sonntagmorgen der Brand ausbrach. Sämtliche Gerätschaften seien ausgeschaltet worden, auch die Gasflaschen (Propangas und Kohlensäure für den Bierausschank) waren intakt. Die Feuerwehr hatte sie während des Löscheinsatzes noch aus dem Zelt geborgen und gekühlt, um eine Explosion zu verhindern.

Kurz nach 6 Uhr hatten Anwohner am Sonntag das Feuer bemerkt, das auch auf die Tennishalle überzugreifen drohte. Einige Dachplatten hatten schon Feuer gefangen, sorgten für eine starke Rauchentwicklung in der Halle. Die Feuerwehr öffnete das Dach, entfernte die Platten, so dass die Halle nicht noch größeren Schaden nahm. "Die waren superschnell und haben hier wirklich ganze Arbeit geleistet", loben Gossens und Amani die Rettungskräfte.

Handwerker schlossen das Dach gestern wieder, sicherten mit Gittern die zersprungenen Fenster in den angesengten Kunststoffrahmen im Verwaltungscontainer. Experten hatten den Schaden auf 100 000 Euro geschätzt. Kleiner Trost für den Club: In knapp vier Wochen ist die neue Halle samt Clubhaus fertig. Gossens: "Am Eröffnungstermin ändert sich nichts."

(RP)