1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Brand Düsseldorf-Holthausen: Mehrere Verletzte nach Feuer in Mehrfamilienhaus

Düsseldorf-Holthausen : Mehrere Verletzte nach Feuer in Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehr Düsseldorf wurde am späten Dienstagabend zu einem Brand nach Holthausen gerufen. In einem Mehrfamilienhaus stand eine Wohnung in Flammen, mindestens acht Personen wurden verletzt.

Gegen 22.30 Uhr wurde die Feuerwehr zur Walter-Rathenau-Straße nach Holthausen alarmiert. Als der erste Löschtrupp die erste Etage des Mehrfamilienhauses erreichte, schlugen die Flammen bereits aus den Festern. Der Brand hatte sich schon auf den Treppenraum ausgebreitet. Dieser musste zunächst gelöscht werden, bevor die beiden Feuerwehrleute die Brandwohnung betreten konnten. Eine weitere Ausbreitung des Feuers auf das Gebäude konnte verhindert werden.

Eine Frau und ein einjähriges Kind hatten sich bereits vor Eintreffen der Feuerwehr aus der Brandwohnung in Sicherheit bringen können. Zwei Bewohner aus der zweiten und dritten Etage mussten durch die Feuerwehr mit sogenannten Fluchthauben aus dem Haus gerettet werden.

Durch den Rettungsdienst wurden insgesamt 14 Menschen vor Ort betreut und einer ersten medizinischen Begutachtung unterzogen. Im weiteren Verlauf mussten acht Patienten mit einem Rettungswagen zur weiteren medizinischen Behandlung ins Krankenhaus transportiert werden.

Die Flammen hatten die betroffene Wohnung des Elf-Parteienhauses so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass erst das Feuer erst 20 Minute später unter Kontrolle war. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurden alle Wohnungen auf eine Ausbreitung von Feuer und Rauch kontrolliert.

Wegen des stark beschädigten Treppenhauses und der vorsorglich abgestellten elektrischen Versorgung wurden zehn Bewohner in einem Hotel untergebracht.

Wie ein Polizeisprecher sagte, habe in einer Wohnung wohl ein Sofa gebrannt. Durch eine offene Tür sei der Rauch dann in das ganze Haus gezogen. Es bestehe derzeit der Verdacht auf fahrlässigen Umgang mit Feuer. Es entstand hoher Sachschaden, erste Schätzungen gehen von 100.000 Euro aus. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

An dem zweieinhalbstündigen Einsatz waren 45 Kräfte der Wachen Hüttenstraße, Frankfurter Straße, Werstener Feld und Posener Straße sowie des Rettungsdienstes der Landeshauptstadt beteiligt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Verletzte bei Feuer in Mehrfamilienhaus in Düsseldorf

(csr)