1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

B7 in Düsseldorf: Ursache für Motorrad-Unfall war womöglich Fahrfehler

Brüsseler Straße in Düsseldorf : Ursache des schweren Motorradunfalls war womöglich Fahrfehler

Die Polizei hat erste Ermittlungsergebnisse zu dem Motorradunfall veröffentlicht, der sich am Mittwoch auf der Brüsseler Straße ereignet hat. Ein 16-Jähriger aus Korschenbroich war dabei lebensgefährlich verletzt worden.

Den polizeilichen Ermittlungen zufolge war das Unfallopfer, ein 16 Jahre alter Junge aus Korschenbroich, aus ungeklärter Ursache unter den Auflieger eines Sattelzugs geraten.

Demnach fuhr der Lkw-Fahrer, ein 47-Jähriger aus Litauen, zum Unfallzeitpunkt auf der rechten Spur. Er kam aus Richtung Seestern. Kurz vor der Auffahrt Vodafone Campus überholte ihn ein Unfallzeuge, ebenfalls auf dem Motorrad. Dann hörte der Lkw-Fahrer laut Polizei einen Schlag und sah im Außenspiegel, wie eine Person auf die Fahrbahn geschleudert wurde.

Er stoppte sofort sein Fahrzeug, musste aber feststellen, dass unter seinem Auflieger der Motorradfahrer aus Korschenbroich lag. Er soll rechts neben dem Lkw gefahren sein, also sehr wahrscheinlich auf der Auffahr-Spur oder noch auf dem Standstreifen. Dann soll er von der Fahrbahn abgekommen und gestürzt sein, wobei er unter den Auflieger geriet.

Das Unfallopfer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer und Angehörige des Opfers wurden von Notfallseelsorgern betreut. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen durch den großen Feuerwehr- und Polizeieinsatz am Unfallort.