Angermunder See in Düsseldorf: Leiche gefunden: Polizei geht von einer Selbsttötung aus

Leichenfund im Angermunder See : Polizei geht von einer Selbsttötung aus

Nachdem am Dienstag ein Toter im Angermunder Baggersee in Düsseldorf gefunden wurde, geht die Polizei davon aus, dass es sich nicht um das Opfer eines Unfalls oder Gewaltverbrechens handelt. Die Ermittler gehen von einer Selbsttötung aus.

Die Ermittler der Kriminalpolizei hätten keine Hinweise auf ein Verbrechen oder einen Badeunfall, teilte die Polizei am Mittwochmorgen mit. Die Beamten gingen davon aus, dass ein Suizid vorläge.

Bei dem Toten handele es sich um einen 58-jährigen Düsseldorfer. Den Ermittlungen zufolge habe er sich aus persönlichen Gründen getötet, so die Polizei.

Ein Standup-Paddler hatte am Dienstagnachmittag die unter Wasser treibende Leiche eines Mannes entdeckt. Feuerwehr-Taucher bargen den Toten, der vollständig bekleidet war. Die Ermittler waren deshalb bereits sehr früh überzeugt, dass es sich nicht um einen Badeunfall handelte.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Oft hilft bereits das Reden dabei, die Gedanken zumindest vorübergehend auszuräumen. Die Telefonseelsorge ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Auch besorgte Angehörige finden dort schnelle Hilfe. Die Telefonnummern sind 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222.

(hpaw)