Aktenzeichen xy im Juli 2018 - Polizei Düsseldorf sucht Goldräuber im ZDF

Fernseh-Fahndung : Düsseldorfer Polizei sucht Goldräuber bei „Aktenzeichen xy...“

Den Feuerwerkslärm in der Silvesternacht nutzten dreiste Einbrecher, um bei einem Goldhändler in der Innenstadt Edelmetall die Tresore zu sprengen. Am Mittwoch zeigt Rudi Czerne den Fall im ZDF.

Wertsachen und Edelmetalle im Wert von mehr als 100.000 Euro erbeuteten die Täter, die durch die Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses an der Corneliusstraße in die Geschäftsräume des Goldhändlers Pro Aurum gelangten. Dessen Gebäude an der Luisenstraße und das Wohnhaus an der Corneliusstraße sind durch einen Innenhof verbunden.

Die Einbrecher kappten die Alarmanlage, stemmten dann mit einem Bohrhammer eine Wand auf. Während Düsseldorf ins neue Jahr feierte, zündete vermutlich einer der Täter auf der Straße Feuerwerkskörper mit besonderer Durchschlagskraft. In der Knallerei gingen die Explosionen, mit denen die Komplizen im Geschäft zwei Tresorräume aufsprengten, unter. In den Tresoren lagerten diverse Wertsachen in Schließfächern, die von den Tätern offenbar in aller Ruhe geplündert wurden. Denn sie verließen den Tatort wohl erst am frühen Neujahrsmorgen. Ein Nachbarn hatten am Tiefgaragentor mehrere Männer beim Beladen eines Audis gesehen, sogar kurz mit ihnen gesprochen. Die Einbrecher waren nach freundlichen Neujahrswünschen seelenruhig davongefahren. Erst danach bemerkten die Zeugen die Einbruchsspuren am Garagentor.

Der Fall wird am Mittwoch, 25. Juli 2018, in der ZDF-Sendung Aktenzeichen xy... ungelöst gezeigt. Sollten Zuschauer den entscheidenden Hinweis auf die Täter geben, können sie dafür bis zu 5000 Euro Belohnung erhalten.

(sg)
Mehr von RP ONLINE