A46 Richtung Wuppertal: Stau nach Unfällen im Düsseldorfer Süden

A46 Richtung Wuppertal: Stau nach Unfällen im Düsseldorfer Süden

Unfälle haben am Freitagabend für Verkehrsbehinderungen im Düsseldorfer Süden gesorgt. Auf der A46 Richtung Wuppertal brannte ein Auto. Zeitweise war nur eine Spur frei.

Der erste Vorfall ereignete sich nach Auskunft der Leitstelle der Polizei zwischen den Anschlussstellen Wersten und Holthausen gegen 15.30 Uhr: Ein Auto ging dort aus bisher ungeklärter Ursache in Flammen auf. Die Polizei sperrte die Fahrbahn Richtung Wuppertal bis auf einen Fahrstreifen. Es gab etwa zwei Kilometer Stau.

In gleicher Fahrtrichtung fuhr wenig später ein Lkw auf ein Auto auf und verursachte so weiteren Stau. Dieser Unfall ereignete sich vor der Brandstelle.

  • Grevenbroich : Stau nach tödlichem Unfall auf der A46
  • Feuerwehr befreit eingeklemmte Frau : Sechs Schwerverletzte nach Unfall auf A46

Ein weiterer Unfall passierte gegen 17 Uhr auf der Münchner Straße auf Höhe der Ickerswarder Straße. Dort läuft die Unfallaufnahme noch.

(hpaw)