1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

A46 in Düsseldorf: Zwei Schwerverletzte nach Geisterfahrer-Unfall - Autobahn zeitweise vollgesperrt

Zeitweise Autobahn-Sperrung in Düsseldorf : Zwei Schwerverletzte nach Unfall im Gegenverkehr auf A46

In der Nacht von Freitag auf Samstag hat sich auf der A46 in Düsseldorf ein schwerer Unfall ereignet. Zwei Menschen wurden dabei schwer verletzt. Die Autobahn war zeitweise komplett gesperrt.

Am frühen Samstagmorgen gegen 0.30 Uhr verlor ein 25-Jähriger auf der A46 zwischen dem Autobahndreieck Düsseldorf-Süd und der Anschlussstelle Holthausen in Fahrtrichtung Wuppertal die Kontrolle über sein Auto. Er prallte auf dem linken Fahrstreifen gegen die Leitplanke, das Auto drehte sich um 180 Grad und er setzte seine Fahrt im Gegenverkehr fort. Der Mann hatte zunächst selbst einen Unfall, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Dann kollidierte er frontal mit dem Auto einer 54-Jährigen. Beide wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, die 54-Jährige schwebte zunächst sogar in Lebensgefahr. Erste Ermittlungen deuten auf möglicherweise gesundheitliche Gründe für das Geschehen und die Folgereaktionen des Mannes hin.

Die A46 in Richtung Wuppertal war für etwa eine Stunde komplett gesperrt. Wegen der Uhrzeit bildete sich jedoch nur ein kurzer Stau.

(mba)