1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

40-Tonner in Düsseldorf-Hafen umgekippt - Fahrer verletzt

Mit Erde beladen : 40-Tonner in Düsseldorf umgekippt – Fahrer verletzt

Ein Lkw-Unfall in Düsseldorf-Hafen hat am Dienstag zu einer längeren Straßensperrung geführt. Der 40-Tonner war aus bislang ungeklärter Ursache in einer Kurve umgekippt. Der Fahrer kam verletzt ins Krankenhaus.

Ein mit Erde beladener Lkw ist am Dienstagvormittag im Düsseldorfer Stadtteil Hafen umgekippt. Das Fahrzeug war auf der Franziusstraße in Richtung Plockstraße unterwegs. Kurz vor der Unterführung ist der Lkw dann in einer Rechtskurve umgekippt. „Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar“, sagte ein Polizeisprecher. Möglicherweise sei die Ladung nicht richtig befestigt gewesen und dann in der Kurve verrutscht. Das könnte den Lkw dann aus dem Gleichgewicht gebracht haben. Die genaue Ursache müsse aber noch geklärt werden, so der Sprecher.

Der Fahrer des Transporters mit niederländischem Kennzeichen sei bei dem Unfall zwar nicht eingeklemmt worden, sagte ein Sprecher der Düsseldorfer Feuerwehr. Er sei in einem Rettungswagen an der Unfallstelle untersucht worden.

Der Sprecher der Polizei sagte, der 60-Jährige habe sich so schwer verletzt, dass er zur stationären Behandlung in die Uniklinik gebracht worden sei. Ein Verdacht auf Alkohol- oder Drogenkonsum habe nicht bestanden, daher habe man auch keine Proben entnommen.

  • Völlig zerstört wurde das Auto, der
    Schwerer Unfall in Willich : Auto prallt auf Venloer Straße frontal auf Lkw
  • Unfall in Kalkar : Lkw kracht gegen Baum – Fahrerhaus komplett zerstört
  • Symbolbild.
    Unfall in Tönisvorst : Radfahrerin (76) nach Zusammenstoß mit Klein-Lkw verletzt
  • Auto fährt auf Lkw auf : 24-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall auf A57 bei Krefeld
  • Einsatzkräfte sichern gerade die Unfallstelle. (Symbolbild)
    Unfall auf A46 : Auto kracht mit LKW zusammen
  • Nach Unfall : Lastwagen verliert tonnenweise Tiefkühlpizza nach Unfall auf A31

Der Unfall ereignete sich um 11.08 Uhr am Dienstagvormittag. Die Plockstraße sei im Anschluss für längere Zeit gesperrt gewesen, erst in beiden Richtungen, dann nur noch in eine, so der Polizeisprecher. Die Feuerwehr war mit einem Autokran vor Ort, sie wurde bei der Bergung von einer Spezialfirma unterstützt. Laut Polizei war die Straße gegen 14 Uhr wieder freigegeben.

Bei dem Unfall sind Betriebsmittel ausgelaufen. Diese wurden von der Feuerwehr abgestreut und aufgenommen. Zur Unterstützung waren Vertreter des Umweltamtes und der Stadtentwässerung vor Ort. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnten Feuerwehr und Polizei noch nicht nennen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: 40-Tonner in Düsseldorf-Hafen umgekippt

(csr)