Spichernplatz in Derendorf: 16-Jähriger in Düsseldorf von Straßenbahn überfahren

Spichernplatz in Derendorf : 16-Jähriger in Düsseldorf von Straßenbahn überfahren

Ein 16 Jahre alter Jugendlicher ist in Düsseldorf unter eine Straßenbahn geraten und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Um das Unfallopfer zu befreien, musste die Bahn mit Spezialgeräten angehoben werden.

Wie die Feuerwehr mitteilte, ereignete sich der Unfall am späten Samstagnachmittag gegen 15.55 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle "Spichernplatz". Der Jugendliche geriet unter die einfahrende Straßenbahn der Linie 715. Der Unfall ist von Passanten beobachtet worden, die umgehend die Feuerwehrleitstelle anriefen.

Daraufhin sind der zuständige Löschzug Münsterstraße, der Rüstzug, der Führungsdienst sowie Rettungsdiensteinheiten zur Unfallstelle ausgerückt. Nach nur wenigen Minuten konnte der eingeklemmte Jugendliche von den Feuerwehrmännern befreit werden und dem Rettungsdienst übergeben werden. Dazu wurde die Bahn von den Feuerwehreinsatzkräften mit Spezialgerätschaften angehoben.

Ermittlungen der Polizei: Schwächeanfall

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, dürfte der Jugendliche nach ersten Ermittlungen einen Schwächeanfall erlitten haben und sei dadurch in den Gleisbereich gestürzt. Hier wurde er von der Bahn erfasst und einige Meter mitgeschleift. Er erlitt schwere, aber nach Einschätzung der Ärzte keine lebensbedrohlichen Verletzungen.

Der schwer verletzte Jugendliche wurde umgehend in eine Klinik gebracht. Der Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock. Er wurde vom Rettungsdienst betreut und in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: 16-Jähriger in Düsseldorf von Straßenbahn überfahren

(rl)
Mehr von RP ONLINE