Neueröffnung in Düsseldorf: Bis zu vier Stunden Wartezeit am Aquazoo

Neueröffnung in Düsseldorf : Bis zu vier Stunden Wartezeit am Aquazoo

Wiedereröffnung des Düsseldorfer Aquazoos 2017

Es kam, wie es nach dem letzten Schultag am Freitag und vor den Herbstferien zu erwarten war: Am gestrigen Sonntag war der Besucherandrang am Aquazoo erneut so groß, dass sich vor dem Eingang lange Warteschlangen bildeten. Das Online-Ticket erspart das lange Anstellen.

Matthias Winkelmann stand am Mittag mit seinen Töchtern Milena (8), Zoe (6) und Linnea (3) ganz vorne in der Reihe. "Ich freue mich am meisten auf die Haie", sagte Milena nach einer guten halben Stunde, in der der Familienausflug von der verschlossenen Eingangstüre erst einmal gestoppt wurde. Der Vater wusste in diesem Moment auch nicht, ob der Wunsch seiner Tochter an diesem Tag denn noch in Erfüllung gehen würde, die Haie zu sehen. Denn wer den komplett sanierten Zoo sehen wollte, der musste viel Geduld mitbringen.

"Wir wollten unser Glück einfach mal versuchen. Wir sind zum ersten Mal am Aquazoo, aber endlos lange werden wir sicherlich auch nicht warten. Wenn es den Kindern zu kalt wird oder es in einer Stunde immer noch nicht weitergeht, dann fahren wir halt wieder nach Hause zur Mama, die auf unsere Zwillinge aufpasst", meinte Matthias Winkelmann.

Die Erfahrung von Security-Mitarbeiter Mike Schmiedler zeigt, dass Besucher ohne Ticket entweder Glück haben und nach gut 20 Minuten reinkommen, weil wenig los ist - oder gleich zwischen zwei und drei Stunden vor der Türe ausharren müssen. Der Aquazoo warnte deshalb seine Besucher bereits vor dem Parkplatz vor, auf dem mittags auf einer großen mobilen Anzeigetafel eine aktuelle Wartezeit von sogar vier Stunden an der Tageskasse angekündigt wurde.

Matthias Winkelmann wartet mit Milena (l.), Zoe (r.) und Linnea. Foto: gaa

"Vor der Öffnung um 10 Uhr waren vor den Türen schon lange Warteschlangen. Ich kann nur den Tipp geben, sich vorher im Internet ein Ticket zu besorgen, über die Fast-Lane kommt man schnell hinein. Oder man kommt erst nach 17 Uhr, dann entspannt es sich auch wieder und es ist nicht mehr so voll", sagte Mike Schmiedler, der um Verständnis bittet, wenn es an der Tageskasse nicht vorangeht: "Leider verlieren manche Besucher in der Schlange die Geduld und werden dann unfreundlich. Aber wir können nichts dafür, dass zurzeit der Andrang so groß ist."

Online-Tickets gibt es im Internet unter www.westticket.de/aquazoo-loebbecke-museum. Erwachsene zahlen zehn Euro, Kinder und Jugendliche sechs. Die Familienkarte ist für 20 Euro zu haben.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(RP)
Mehr von RP ONLINE