Düsseldorf: Betrunkener gibt sich als Bruder aus

Düsseldorf: Betrunkener gibt sich als Bruder aus

Das gibt Ärger nicht bloß mit der Justiz, sondern auch in der Familie: Ein 49-jähriger Düsseldorfer, den die Polizei mit einem Atemalkoholwert von 2,18 Promille am Steuer seines Seat stoppte (er war durch unsichere Fahrweise auf der Mauerstraße aufgefallen), gab auf der Wache die Personalien seines Bruders an und behauptete, keine Papiere dabei zu haben.

Erst, als die Beamten ihn nach der Blutprobe nach Hause bringen wollten, um die Papiere anzusehen, gestand er die Wahrheit. Er hat seit sieben Jahren keinen Führerschein mehr.

(seeg)