Düsseldorf: Besonderes Bad für Düsseldorf

Düsseldorf : Besonderes Bad für Düsseldorf

uwe-jens.ruhnau

uwe-jens.ruhnau

@rheinische-post.de

Im Linksrheinischen ticken die Uhren schon mal ein bisschen anders. Das muss kein Nachteil sein, wie sich auch jetzt beim neuen Stadtteil-Schwimmbad zeigt. Ein Hallenbad mit Rheinblick ist ein Novum in der Landeshauptstadt und man darf sicher sein, dass auch Badegäste aus dem Rechtsrheinischen zur Pariser Straße kommen werden. Die Multifunktionalität dank Kurs- und Planschbecken ist ein Gebot der Zeit, ebenso wichtig wäre der Einzug einer Physiotherapiepraxis - in einer alternden Gesellschaft gibt es für die Kombination aus Prävention (Schwimmen) und Therapie eine steigende Nachfrage. Dass über den Parkplätzen ein Fußballplatz angelegt wird, zeigt zudem, dass unkonventionell mit der Herausforderung umgegangen wird, auf engem Raum mehrere Nutzungen unterbringen zu müssen. Die Bürger im Linksrheinischen werden am Ende fünf Jahre auf ihr neues Bad gewartet haben, das ist sicherlich der einzig kritikable Punkt. Dass das Bad ausgerechnet im zweiten Quartal 2020 und damit pünktlich zur Kommunalwahl fertig wird, ist natürlich ein Zufall.

(RP)
Mehr von RP ONLINE