Düsseldorf: Beschluss zu Open-Air-Gelände erst im Mai

Düsseldorf: Beschluss zu Open-Air-Gelände erst im Mai

Am 22. Juli soll Ed Sheeran auf dem neuen Open-Air-Gelände an der Messe auftreten - erst wenige Wochen zuvor soll die Politik die nötigen Beschlüsse fällen. Die Verantwortlichen im Rathaus gehen davon aus, dass der Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung in seiner Sitzung am 30. Mai beschließt. Bis dahin sollen die Gutachten zu Umwelt, Verkehr und Sicherheit vorliegen. Bislang deuten sich offenbar keine Hemmnisse an. Die Grünen hatten betont, dass ihre Zustimmung zu dem Projekt kein Automatismus ist, sondern dass sie zunächst umfassend informiert werden möchten. Auch Anwohner hatten Widerstand angekündigt. Darüber hinaus kritisieren Baumschützer die Fällung von 100 Bäumen,

Der britische Superstar, der sein Konzert vom Flughafen Essen/Mülheim verlegen musste, soll vor 80.000 Zuschauern auftreten. Für das neue Gelände auf einem Messeparkplatz ist das Konzert die Premiere. Es liegen offenbar sogar Pläne für eine spätere Ausweitung vor: Angedacht ist ein Aufbau mit Haupt- und Nebenbühnen und sogar bis zu 100.000 Zuschauern. Dadurch könnten große Musikfestivals wie "Rock in Rio" in Düsseldorf gastieren.

(arl)
Mehr von RP ONLINE