Düsseldorf: Beliebte Kurse im Wasser

Düsseldorf: Beliebte Kurse im Wasser

Die Bädergesellschaft hat neue Angebote für die kalte Jahreszeit. Saunieren ist im Winter ohnehin angesagt.

Die Sommersaison war für die Bädergesellschaft Düsseldorf wegen des schlechten Wetters kein gutes Geschäft. Insgesamt 193.669 Gäste besuchten die drei Freibäder (Hallenfreibad Benrath, Strandbad Lörick und Rheinbad), 2016 waren es noch rund 270.000. "Und selbst das war kein gutes Jahr für uns", sagt Romina Walterowicz von der Bädergesellschaft.

Der Sommer, der noch vielversprechend begann und dann ausgerechnet zum Start der Ferien sein unfreundlicheres Gesicht zeigte, ist längst vorbei. Im Herbst und Winter geht es nun ins Hallenbad. Und dort dürfen sich die Besucher auf neue Angebote der Bädergesellschaft freuen. Ganz frisch im Programm ist der Aquafitnesskursus Floit fit im Rheinbad und im Familienbad Niederheid. "Wir halten für unser Angebot immer Ausschau nach Trends. Floit fit ist neu auf dem Markt und ein intensives Intervalltraining mit Elementen aus dem gesamten Fitnessbereich", sagt Sportwissenschaftlerin Romina Walterowicz über Floit fit, bei dem die Kursteilnehmer auf einer luftgefüllten Matte auf dem Wasser ihre Übungen machen.

Immer beliebter wird auch das gelenkschonende Aquacycling im Schwimm' in Bilk, das bei der Bädergesellschaft bereits seit 13 Jahren im Programm ist. Es ist momentan einfach im Trend, sich bei Kursen im Wasser zu bewegen, sei es auf dem Fahrrad unter der Wasseroberfläche, beim Aquazumba oder bei Aquafitness. Offiziell zertifizierte Präventionskurse wie Aquafitness werden von den Krankenkassen zudem bezuschusst. "Die Nachfrage ist so groß, dass es Wartelisten gibt", berichtet Walterowicz.

  • Hilden : Blumen für die kalte Jahreszeit
  • Düsseldorf : Hunde planschen im Rheinbad

Optimal für einen Familienausflug bei Regenwetter sind der Düsselstrand oder das Bad Niederheid geeignet. Ob Rutschen für die ganz Kleinen, mit Vollspeed durch die Black-Hole für Mutige oder mit dem Reifen auf die Wildwasserrutsche und dann durch den Strömungskanal, im Düsselstrand ist Spaß garantiert.

Das Saunieren ist in der kälteren Jahreszeit auch sehr beliebt. Für alle, die mit dem Thema Sauna noch nicht in Berührung gekommen sind und für diejenigen, die mehr über das Saunieren erfahren möchten, bietet die Suomi-Sauna im Familienbad Niederheid 90-minütige Sauna-Schulungen "Saunieren - aber richtig" an. Sie finden in diesem Jahr noch zweimal am 9. Dezember und 23. Dezember jeweils von 15 bis 17 Uhr zu den regulären Eintrittspreisen statt. "Saunieren ist aber nicht nur etwas für Erwachsene. In Niederheid gibt es auch die Babysauna für Säuglinge ab vier Monaten. Die Sitzungen sind dann natürlich kürzer und die Temperatur wird heruntergefahren", erklärt Walterowicz.

Wer auf neumodische Kurse, abenteuerliche Rutschen und erholsame Wellness verzichten kann und zum Ausdauertraining einfach nur seine Bahnen im Wasser ziehen möchte, der ist im Rheinbad am besten aufgehoben. Im einzigen 50-Meter-Hallenbecken der Stadt beträgt die Wassertemperatur für die sportlichen Schwimmer extra unter 27 Grad, damit man bei aller Anstrengung nicht allzu sehr ins Schwitzen gerät.

(RP)
Mehr von RP ONLINE