1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Zwei Überfälle in Düsseltal: Beim Geldabheben beraubt

Zwei Überfälle in Düsseltal : Beim Geldabheben beraubt

Am Samstag-Nachmittag ist es in Düsseltal zu zwei Raubüberfällen gekommen. In beiden Fällen waren die Opfer im Begriff, an einem EC-Automaten Bargeld abzuheben.

Zunächst wollte eine 68-jährige Düsseldorferin um 11.30 Uhr in einem Kreditinstitut an der Grafenberger Allee Geld abheben. Als sie die Geheimzahl eingegeben hatte und die Auszahlung unmittelbar bevorstand, trat plötzlich ein Mann von hinten an sie heran, schob sie zur Seite und entnahm das Geld aus dem Automaten. Mit einem geringen zweistelligen Betrag floh er in Richtung Uhlandstraße.

Der Mann ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß und schlank. Er ist von südländischer Erscheinung und hat einen Schnurrbart. Zur Tatzeit war der Räuber dunkel gekleidet und trug ein schwarzes T-Shirt.

Um 13.45 Uhr kam es zu einem ähnlichen Fall in einer Bank an der Rethelstraße. Hier wurde ein 75-jähriger Düsseldorfer von einem Jugendlichen angesprochen. Als der Senior darauf nicht reagierte, schubste der Täter ihn weg, entnahm das Bargeld (geringer dreistelliger Betrag) und floh in Richtung Brehmplatz.

Der Räuber ist etwa 14 Jahre alt, circa 1,55 Meter groß und schlank. Er hat kurze blonde Haare und sprach mit osteuropäischem Akzent. Bei Tatausführung trug er ein helles Oberteil mit beige-grünen Karos sowie eine dunkle Jeanshose.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich bei dem zuständigen Kommissariat 34 unter 0211-8700 zu melden.

(rl)