E: Bei Familien Punkte machen

E: Bei Familien Punkte machen

<a href="mailto:joerg%5C.janssen@rheinische-post%5C.de" target="_blank">joerg\.janssen@rheinische-post\.de</a>

Düsseldorf ist stolz darauf, als erste deutsche Großstadt mit mehr als 500.000 Einwohnern das Zertifikat "familienfreundlich" erhalten zu haben. Freilich muss sich die Landeshauptstadt genau daran messen lassen.

Nicht nur, dass die Liste geeigneter Wickel- und Stillorte nach Wahrnehmung vieler Eltern ausbaufähig ist und im Jahre 2018 bitte auch mit einem Klick ins Netz oder via App abrufbar sein sollte. Darüber hinaus könnte Düsseldorf bei diesem Thema mit innovativen Lösungen für beide Geschlechter punkten. Immer mehr Väter nehmen Elternzeit und fühlen sich auch jenseits solcher Lebensphasen zuständig für die frische Windel des Nachwuchses. Sind sie allein mit Söhnchen oder Töchterchen unterwegs, scheitern sie oft daran, dass sie keine Frau auf dem Damen-WC verschrecken wollen.

  • Rund um Düsseldorf : Zehn Ausflugstipps für Familien
  • Kommentar : Familienfreundlich geht anders

Wer nun denkt, das Thema sei möglicherweise so wichtig nicht, sollte sich nicht täuschen. Für junge Familien kann diese Frage leicht zum K.O.-Kriterium für einen Laden oder eine Gaststätte werden.

(RP)