Wohnquartier im Düsseldorfer Süden Nächster Bauabschnitt der Paulshöfe kann starten

Düsseldorf · Die Bezirksvertretung hat Investor Bonava für drei weitere Mehrfamilienhäuser im neuen Quartier Paulshöfe von Auflagen des Bebauungsplans befreit.

 An der Tellering-/ Ecke Paulsmühlenstraße entsteht ein neues Wohnnquartier.

An der Tellering-/ Ecke Paulsmühlenstraße entsteht ein neues Wohnnquartier.

Foto: Bonava

In der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung 9 hat das Gremium dem Bauantrag für einen weiteren Bauabschnitt der Paulshöfe in der Paulsmühle zugestimmt. Dort baut das Unternehmen Bonava zwischen Tellering- und Paulsmühlenstraße mehr als 500 neue Wohnungen. Nun hatte die BV über den Bau von drei Mehrfamilienhäusern mit Café und Tiefgarage an der Telleringstraße/Ecke Paulsmühlenstraße zu entscheiden, in dem sie die dafür nötigen Befreiungen erteilte. Die Tiefgarage wird über die Paulsmühlenstraße erreichbar sein. Das Haus Nummer 6 wird fünfgeschossig, obwohl zur Telleringstraße hin teilweise vier Geschosse festgesetzt sind. Das oberste Geschoss von Haus 5 springt zurück, sodass die Baulinie nicht eingehalten wird. Von den textlichen Festsetzungen zur überbaubaren Grundstücksfläche sieht der Bebauungsplan folgende Ausnahmen vor: Die Fahrradstellplätze dürfen als Ausnahme außerhalb der überbaubaren Fläche liegen, ebenfalls die überdachten Hauseingänge und die Trafostation. Zudem dürfen auch öffenbare Fenster ausnahmsweise zugelassen werden.

Das fünfte Geschoss von Haus 6 springt teilweise zurück, sodass es optisch als Staffelgeschoss in Erscheinung tritt. Da sich die Berechnung der Vollgeschossigkeit jedoch auf den gesamten Gebäuderiegel bezieht, ergibt sich in dem Bereich der Abstufung eine Überschreitung der Geschosse von vier auf fünf. Die festgesetzten Gebäudehöhen werden eingehalten.

Der Bebauungsplan verfolgt durch die festgesetzten Baulinien das Ziel der Einrahmung eines Quartiersplatzes mit klarer räumlichen Bebauungskante. Diese Einfassung wird durch die aufgehenden Gebäudefronten erzeugt. Durch das Zurückspringen des obersten Geschosses von Haus 5 werde dieses optisch nur untergeordnet wahrgenommen und die städtebaulich beabsichtigte Einrahmung werde beibehalten, führte die Fachverwaltung aus.

Im Herbst diesen Jahres sind bereits die ersten Wohnungen bezugsfertig. Auf dem ersten Baufeld des neuen Quartiers entstehen 74 mit öffentlichen Mitteln geförderte Mietwohnungen.

(rö)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort