Eins der teuersten Häuser Deutschlands Riesige Luxusvilla in Düsseldorf zu verkaufen

Düsseldorf · Mehr als 1000 Quadratmeter Wohnfläche, eine Tiefgarage mit mehr als zehn Stellplätzen und verspiegelten Wänden: Ein Luxushaus der Superlative steht derzeit in Düsseldorf-Kalkum zum Verkauf. Was es bietet, wie viel die Villa kostet und warum manches Geschmacksache ist.

 Von der Straße aus sind die Dimensionen des Hauses in Kalkum nur ansatzweise erkennbar.

Von der Straße aus sind die Dimensionen des Hauses in Kalkum nur ansatzweise erkennbar.

Foto: Bretz, Andreas (abr)

In Kalkum steht derzeit eine Villa zum Verkauf, die zu den teuersten Häusern Deutschlands zählt. Der sagenhafte Preis: 12,8 Millionen Euro. Mit dieser Summe hätte es die Luxusimmobilie locker in die Top Ten geschafft, die Immoscout Anfang der Woche zu den am Montag auf der Plattform zum Verkauf stehenden Häusern aufgestellt hatte. Den Spitzenplatz hatte dort ein Objekt auf Sylt mit 15,5 Millionen Euro belegt. Düsseldorf kam nicht vor, das nun aber angebotene Haus hätte es auf Platz vier geschafft.

 Noch ein weiterer Blick auf die 12,8-Millionen-Euro-Villa in Kalkum. Der große Garten samt Teich liegt hinter dem Haus.

Noch ein weiterer Blick auf die 12,8-Millionen-Euro-Villa in Kalkum. Der große Garten samt Teich liegt hinter dem Haus.

Foto: Bretz, Andreas (abr)

Der Eigentümer gibt sich wie so oft bei Preisen in dieser Kategorie verschlossen und stimmte weder einer Besichtigung durch unsere Redaktion zu, noch der Beantwortung von Fragen. Die Anzeige selbst allerdings ist bereits sehr aussagekräftig.

Sie strotzt zunächst einmal vor großen Zahlen: Die Wohnfläche liegt bei 1002 Quadratmetern. Die teilen sich auf die Hauptwohnung mit 738 und eine Einliegerwohnung mit 264 Quadratmetern auf. Das gesamte Grundstück mit großem Naturteich ist 6000 Quadratmeter groß.

Es gibt insgesamt sechs Badezimmer, die Deckenhöhe liegt zum Teil bei vier Metern, in der Tiefgarage gibt es zehn Stellplätze (auf den Fotos der Anzeige sind ein Porsche und ein Rolls-Royce zu erkennen) sowie einen Schwimmbadbereich im Untergeschoss mit einer Größe von 222 Quadratmetern.

 So wird das Haus bei Immoscout präsentiert, zuerst mit einem Foto von hinten, wo es sich zum Garten öffnet.

So wird das Haus bei Immoscout präsentiert, zuerst mit einem Foto von hinten, wo es sich zum Garten öffnet.

Foto: Immoscout24

Und: Der Makler ruft eine Courtage von 3,57 Prozent für den Käufer auf, was einem Sümmchen von knapp einer halben Million Euro entspricht. Mehr als 800.000 Euro Grunderwerbsteuer kommen auch noch hinzu.

Wer das Geld für das vor sechs Jahren erbaute Objekt in die Hand nimmt, muss sich allerdings auch mit dem Geschmack des Vorbesitzers anfreunden können, wenn er den Neubau nicht erst noch umfassend umgestalten will. So ist die Tiefgarage mit verspiegelten Wänden versehen und mit Naturstein ausgelegt. „Perfekt für Autoliebhaber“, heißt es in der Anzeige.

In Bad und Küche ist viel mit Holzbalken und Holzverkleidungen gearbeitet worden, was einen rustikalen Bruch zu den weißen Wänden und großflächigen grau-marmorierten Fliesen darstellt. Und in der Wohnhalle (Wohnzimmer wäre auch wirklich untertrieben) gibt es drei elektrische Kamine mit „Dancing Flames“ durch Glaskristalle.

Bilder des Tages aus Düsseldorf
70 Bilder

Bilder des Tages aus Düsseldorf

70 Bilder
Foto: Olaf Oidtmann

Der Luxus zeigt sich auch in den Details: So wird die Küche von einer separaten Kühlzelle ergänzt. Ins erste Obergeschoss geht es nicht nur mit einer großzügigen Treppe zu einer umlaufenden Galerie samt gewaltiger Glaskuppel darüber, nein, auch ein Aufzug bringt einen auf Wunsch nach oben.

Dort findet sich auch ein Bad mit Whirlpool und beheizten Toiletten. Neben dem Schwimmbad mit Gegenstromanlage im Untergeschoss befindet sich dort auch ein Fitnessbereich – und ein Golfsimulator. In der Wohnhalle ist ein Soundsystem verbaut und es gibt einen Großformatfernseher.

Das direkt an einer ruhigen Straße liegende Haus in Kalkum öffnet sich mit großen, bodentiefen Glasflächen vor allem nach hinten raus. Bestechend sind der riesige Garten und auch der Blick über diesen hinaus auf die sich anschließenden Felder. Ein kleiner Steg führt auf den angelegten Naturteich, der von einem eigenen Brunnen gespeist wird, Fontäne inklusive.

Preislich schlägt die Villa in Kalkum derzeit den Rest des Angebots in Düsseldorf um Längen. Das zweitteuerste auf dem Portal zum Verkauf stehende Haus liegt „nur“ bei 7,4 Millionen Euro. Allerdings: Das Objekt aus der Weißen Siedlung in Golzheim kommt wiederum auf einen deutlich höheren Quadratmeterpreis, der mehr als 19.000 Euro pro Quadratmeter beträgt.

Für eine Stadtvilla in Oberkassel sind sogar mehr als 21.000 Euro pro Quadratmeter fällig. Da liegt das Haus in Kalkum mit knapp 13.000 Euro pro Quadratmeter deutlich dahinter. Der durchschnittliche Wert für Einfamilienhäuser in Düsseldorf liegt übrigens bei 5500 Euro pro Quadratmeter.

Im bundesweiten Vergleich von Immoscout erreicht auch in dieser Hinsicht das reetgedeckte Haus in den Dünen von Sylt (Kampen) den Spitzenwert. Pro Quadratmeter aufgerufen ist hier ein Kaufpreis von 38.750 Euro. Von den Großstädten in besonders großer Zahl vertreten ist unter den Top Ten Berlin mit drei Häusern (Grunewald, Mitte und Wannsee). Auch Stuttgart (Weinsteige) und München (Bogenhausen) sind dabei.