Bauen in Düsseldorf Wie sich Düsseltal in Zukunft wandeln wird

Düsseldorf · Rund um die Sohnstraße entstehen fünf neue Wohnquartiere. Dadurch werden bald wohl erheblich mehr Menschen im Düsseldorfer Stadtteil leben.

 Das Kleingartengelände an der Eduard-Schloemann-Straße soll in ein Quartier mit 200 Wohnungen verwandelt werden.

Das Kleingartengelände an der Eduard-Schloemann-Straße soll in ein Quartier mit 200 Wohnungen verwandelt werden.

Foto: Stadt Düsseldorf/Konradt + Wennemar

Das Zooviertel gilt als beschaulich. Zoopark und Rethelstraße bilden das Zentrum, Geschosswohnungsbau ist die Ausnahme. In Düsseltal, wie der Stadtteil ja eigentlich heißt, wohnen eher Besserverdienende in schmucken Einfamilienhäusern. Doch zu den weniger als 30.000 Menschen, die hier leben, werden sich bald eine ganze Reihe Neubürger hinzugesellen. Denn zwischen der Sohnstraße und der so idyllisch an der Düssel versteckt liegenden Eduard-Schloemann-Straße entstehen mehrere Wohngebiete, die Düsseltal nachdrücklich verändern werden.