Name und Nachricht: Barbara Koßler

Name und Nachricht: Barbara Koßler

Als wir mit ihr sprechen wollen, hat das Handy schlechten Empfang, denn Barbara Koßler steht gerade in der Umkleidekabine, aber das ist ja auch kein Wunder. Die 50-Jährige ist Übungsleiterin beim Düsseldorfer Turnverein von 1847 und leitet dort insgesamt sogar vier Kindergruppen. Dafür ist sie jetzt mit dem "Übungsleiter des Jahres- Preis" ausgezeichnet worden, wurde im Landtag zusammen mit anderen engagierten Ehrenamtlern von Staatssekretärin Andrea Milz geehrt.

Als wir mit ihr sprechen wollen, hat das Handy schlechten Empfang, denn Barbara Koßler steht gerade in der Umkleidekabine, aber das ist ja auch kein Wunder.

Die 50-Jährige ist Übungsleiterin beim Düsseldorfer Turnverein von 1847 und leitet dort insgesamt sogar vier Kindergruppen. Dafür ist sie jetzt mit dem "Übungsleiter des Jahres- Preis" ausgezeichnet worden, wurde im Landtag zusammen mit anderen engagierten Ehrenamtlern von Staatssekretärin Andrea Milz geehrt.

Mittwochs und freitags, jeweils zweimal Stunden hintereinander, leitet Koßler in Düsseltal ihre Übungsstunden, erst für die Vierjährigen, dann für die Fünfjährigen. Voll sind sie alle, wer mitmachen will, muss sich auf einer Warteliste eintragen.

  • Düsseldorfer Ehepaar stirbt bei Unfall in Bayern
  • 36-Jährige will September wieder vor die Kamera : Barbara Schöneberger ist Mutter geworden

Koßler ist selbst Mutter von drei Kindern. "Sie haben alle Kinderturnen gemacht, daher weiß ich, wie wichtig das für die Entwicklung ist", sagt sie. Denn dabei lernten Mädchen und Jungen Koordination, trainierten Ausdauer und Kraft gleichermaßen, ohne sich schon auf eine bestimmte Sportart festzulegen: "Das will ich gerne weitergeben." Also machte sie den Übungsleiterschein und begann, sich zu engagieren - zur Freude vieler Eltern und Nachwuchsturner.

Die Ehrung erhielt die Düsseldorferin, die in ihrer Freizeit gerne im Grafenberger Wald laufen geht, unter anderem für innovative Ideen und für ihren überdurchschnittlichen Einsatz. Sie selbst sieht das Ganze eher bescheiden, hatte sich selbst gar nicht richtig auf der Liste. Im Gegenteil: Sie hebt die Leistung von Jugendwartin Lena Wolters hervor, hatte sie sogar für die gleiche Auszeichnung vorgeschlagen: "Und sie mich, wir sind eben einfach ein Team." Ein bisschen gehört die Auszeichnung also auch der Mitstreiterin. Nicole Lange

(RP)