Düsseldorf: Bank in Unterrath schon wieder überfallen

Düsseldorf : Bank in Unterrath schon wieder überfallen

Eine Bank an der Kalkumer Straße ist gestern nachmittag erneut überfallen worden. Ein unbekannter Täter erbeutete mehrere tausend Euro, nachdem er die Angestellten mit einer Schusswaffe bedroht hatte. Dieselbe Bank war am 11. Februar bereits beraubt worden.

Gegen 15 Uhr hatte ein bewaffneter und maskierter Mann die Filiale des Geldinstitutes an der Ecke Unterrather Straße in Unterrath betreten. Unvermittelt trat er an die Beratungsplätze und forderte die Bankangestellten auf, ihm Geld auszuhändigen. Dabei drohte er mit einer Pistole. Er erbeutete mehrere Tausend Euro, die er zusammen mit der Waffe in eine mitgebrachte dunkle Stofftasche steckte. Anschließend verließ der offensichtlich allein agierende Täter die Bank und flüchtete zu Fuß in Richtung Wangeroogestraße.

Er wurde von den Zeugen wie folgt beschrieben: 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlanke Statur, kurze, dunkle Haare, auffällige, schwarze Koteletten. Er war mit einem schwarz-weißen Schal vor dem Mund und einer Sonnenbrille maskiert. Er trug eine Kappe und eine dunkle Jacke. Die sofort eingeleitete Großfahndung, an der Diensthunde und auch ein Hubschrauber beteiligt waren, verlief bislang ergebnislos.

Bereits am 11. Februar dieses Jahres war dieses Geldinstitut von einem bewaffneten Einzeltäter überfallen worden. Sowohl Begehungsweise als auch Täterbeschreibung zeigen deutliche Parallelen auf. Hinweise werden erbeten an die Polizei unter Telefon 8700.

(RP)
Mehr von RP ONLINE