1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Autos am Höherweg in Düsseldorf in Brand gesetzt

Feuerwehr am Höherweg im Einsatz : Sechs Autos ausgebrannt

Nach dem Brand an einem Autohaus am Höherweg ermittelt jetzt die Kripo.

(wie) Am frühen Sonntagabend meldete sich ein Anwohner vom Höherweg über die Notrufnummer 112 bei der Feuerwehr. „Auf dem gegenüberliegenden Grundstück erkennen wir Rauch“, schilderte der Anrufer seine Eindrücke. Als die ersten Einheiten wenige Minuten später vor Ort eintrafen, brannten sechs Autos und ein Wohnwagen im Außenbereich eines Autohauses lichterloh.

Mittels eines Bolzenschneiders musste ein Zaunelement herausgetrennt werden, um sich Zutritt zum Gelände zu verschaffen. Zeitgleich ließ der Einsatzleiter einen Wasserwerfer über eine Drehleiter, ein Strahl- sowie Schaumrohr durch Atemschutztrupps vorbereiten. Nur wenige Augenblicke später konnte mit der Brandbekämpfung begonnen werden. Schnell zeigten die Löschmaßnahmen Erfolg, damit konnte ein Übergreifen auf weitere Fahrzeuge verhindert werden.

Um ausreichend Löschwasser an der Einsatzstelle zur Verfügung zu haben, rückte ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwache aus Gerresheim zur Unterstützung an. Nach rund 45 Minuten waren die Flammen unter Kontrolle und es mussten noch zeitaufwendige Nachlöscharbeiten durchgeführt werden. Ein Mitarbeiter des Umweltamtes begleitete die Löscharbeiten vor Ort.

Aufgrund der unklaren Brandursache schaltete der Einsatzleiter die Kriminalpolizei ein, die noch in der Nacht die Ermittlungen aufnahm.  Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr wurden insgesamt sechs Autos und ein Wohnwagen durch die Flammen zerstört,  weitere vier Fahrzeuge wurden durch die große Hitze beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 400.000 Euro. Nach zweieinhalb Stunden kehrten die letzten der 23 Einsatzkräfte der Feuerwachen Behrenstraße, Gräulinger Straße, Posener Straße und Quirinstraße zu ihren Wachen zurück.

(wie)