1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Autokino Düsseldorf: Zweites Kino eröffnet am Flughafen - alle Infos

Start bereits an diesem Freitag : Düsseldorf bekommt ein zweites Autokino

Nach dem Erfolg des Autokinos auf dem Messeparkplatz startet an diesem Freitag ein zweites Kino in Lichtenbroich. Wer hinter dem Projekt steht und welches Programm die Zuschauer erwartet.

Düsseldorf bekommt ein zweites Autokino. Der Ort für das neue Open-Air-Lichtspielhaus ist an der Heltorfer Straße 5 in Lichtenbroich, wo sonst Passagiere des Düsseldorfer Flughafens parken. Da diese Stellfläche wegen des eingeschränkten Flugbetriebs derzeit nicht benötigt wird, wird sie nun wie der Messeparkplatz zuvor kurzerhand umfunktioniert.

Ähnlich zu dem Programm auf dem Messeparkplatz sind in dem neuen Autokino neben Filmvorstellungen auch weitere Veranstaltungen geplant. Zwar würden bis zu 900 Fahrzeuge auf das Gelände passen, aber wegen des geltenden Abstandsgebotes hat das Kino nur rund 450 Plätze.

Hinter dem Projekt steht dieses Mal jedoch nicht die städtische Veranstaltungstochter D.Live, sondern mit der Drive & Park Booking GmbH ein privater Veranstalter. Das Unternehmen verdient normalerweise auf ebendiesem Platz mit den Flughafenparkern sein Geld. Da die Umsätze wegen der Corona-Krise jetzt und wohl eine lange Zeit noch größtenteils wegbrechen, brauchte es eine neue Idee.

Und so kam der Geschäftsführer Dieter Kraatz vor zwei Wochen mit seinen Kollegen auf den Plan, ein Autokino zu starten. Nachdem nun Leinwand und Bühne organisiert und alle Genehmigungen erteilt sind, kann das Kino seinen Betrieb aufnehmen.

Für die erste Vorstellung haben sich die Veranstalter einen besonderen Klassiker ausgesucht: Dirty Dancing. Der Kultfilm mit Patrick Swayze und Jennifer Grey läuft an diesem Freitag um 21.30 Uhr. Um 0.45 Uhr folgt mit „Joker“ eine zweite Vorstellung.

An Wochenenden stehen jeweils zwei Filmvorstellungen pro Tag auf dem Programm, an Wochentagen eine. Im Angebot stehen sowohl aktuellere Filme als auch Klassiker.

Um Ärger mit Anwohnern zu vermeiden, soll auf Hupkonzerte nach den Veranstaltungen verzichtet werden. „Wir werden die Zuschauer dafür sensibilisieren“, sagt Kraatz. Im Fall des Autokinos auf dem Messeparkplatz gab es deshalb bereits eine Strafanzeige durch Anwohner. Jetzt plant man dort aber den Einsatz einer Applaus-App.

Der Eintritt beträgt wie bei der Konkurrenz 22 Euro pro Auto (inklusive zwei Personen) und fünf Euro für jedes Kind an Bord. Dienstags soll es einen Kinotag mit vergünstigten Konditionen geben. Auch Snacks werden angeboten. Der Verkauf von Eintrittskarten und Speisen findet ausschließlich online über die Webseite www.autokino-dus.de statt. Dort findet sich auch das aktuelle Programm.

„Darüber hinaus wollen wir noch weitere Events wie Konzerte und Comedyshows anbieten“, berichtet Kraatz. Dazu sei man aktuell noch mit einer Eventfirma in Gesprächen. Nun hoffen die Betreiber aber erst einmal, dass sich ihre hohen Investitionen gelohnt haben und in der Landeshauptstadt Platz für ein zweites Autokino ist. Aber die Veranstalter sind optimistisch. „Die Stadt ist groß, sodass wir ein gutes Gefühl haben“, sagt Kraatz.

>>>Laufend aktuelle Informationen zur Corona-Krise lesen Sie in unserem Liveblog.

>>>Jeden Tag alle Nachrichten zur Corona-Krise in Ihrer Stadt – bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter „Total Lokal“ mit täglicher Corona-Sonderausgabe!

>>>Hier finden Sie eine Übersicht über die aktuell wichtigsten Informationen zum Coronavirus.