1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: "Autoarme" Stadt schaffen, schnelle Wege für Radfahrer

Düsseldorf : "Autoarme" Stadt schaffen, schnelle Wege für Radfahrer

Die Grünen fordern Vorrang für den "Umweltverbund" von Fuß, Rad, Bus und Bahn und verfolgen das Ideal einer "autoarmen" Stadt. Um dies zu erreichen, wollen sie das Radverkehrsnetz deutlich verbessern. Auf den Fahrbahnen sollen breitere Radstreifen geschaffen werden Die geplanten NRW-Radschnellwege wollen die Grünen ergänzen durch städtische Rad-Express-Hauptrouten. Zunächst in den Bezirken 1, 2, 3 und 4 sollen abschließbare Fahrradparkanlagen geschaffen werden. Sie sollen auch an Stellen errichtet werden dürfen, an denen bislang Parkplätze für Autos ausgewiesen sind.

Den ÖPNV wollen die Grünen unter Einbeziehung durch einen Fahrgastbeirat ausbauen. Für Fußgänger wollen sie weitere Querungsmöglichkeiten auf Straßen schaffen. Für Autos soll nach dem Willen der Partei Tempo 30 vor Schulen, Spielplätzen, Krankenhäusern, Altentagesstätten und Pflegeheimen gelten. Das Parken von Autos in der Innenstadt wollen die Grünen weniger attraktiv machen, um Autos fernzuhalten. Dazu zählen eine Erhöhung der Parkgebühren sowie eine Stellplatzminderungssatzung.

Die Grünen wollen zudem E-Mobilität fördern, unter anderem, indem mehr E-Fahrzeuge beim Carsharing genutzt werden.

(arl)