Düsseldorf: Auszeichnung für futuristisches Holzhaus im Hafen

Düsseldorf: Auszeichnung für futuristisches Holzhaus im Hafen

Das geplante Holzhybridhaus "The Cradle" im Medienhafen ist bei der Immobilienmesse Mipim in Cannes ausgezeichnet worden. Es erhielt den "Mipim Architectural Review Future Project Award" in der Kategorie Büro und hat sich gegen viele internationale Konkurrenten durchgesetzt.

Entworfen hat das futuristische Haus, das an der Speditionstraße entstehen wird, das Düsseldorfer Architekturbüro HPP, der Entwickler ist Interboden. Besonders an dem Haus ist, dass einzelne Bauelemente nach Gebrauch wiederverwertet werden können.

Dadurch werden Produktionsprozesse optimiert, es fallen weniger nicht recycelbare Materialien an, auch der CO2-Ausstoß verringert sich. Man freue sich über die Aufmerksamkeit für das Projekt, sagte Interboden-Geschäftsführer Vanja Schneider. Gerhard G. Feldmeyer, Geschäftsführender Gesellschafter von HPP, sagte, man fühle sich in der Umsetzung des Projekts bestätigt.

(nic)