Düsseldorf: Auf diese 18 Momente freuen wir uns in 2018

Düsseldorf: Auf diese 18 Momente freuen wir uns in 2018

Das Management für Garath 2.0

Es ist viel diskutiert worden, als es beim Projekt Garath 2.0 um das Quartiersmanagement und den Citymanager ging. Die Stelle fürs Quartiersmanagement ist ausgeschrieben und soll im ersten Quartal besetzt werden. Hoffentlich von jemandem, der sich auskennt. Das wünschen wir uns auch für den Citymanager. 2. Fertigstellung Dürer-Kolleg

Nach einem Jahr Pause soll der Zug in der Paulsmühle wieder ziehen. Foto: Günter von Ameln

Im Frühjahr übergibt die IDR die Schule an die Stadt. Die sorgt dann dafür, dass nach den Sommerferien der Unterricht losgehen kann. Und anschließend hunderte Schüler das Dorf mit Leben füllen. 3. Gestaltung Marktplatz

Diese drei Störche waren 2013 nur auf der Durchreise. Foto: vam (2)/ola

Vor zwei Jahren hat die Bezirksvertretung 9 Geld für die Verschönerung des Benrather Marktplatzes bereitgestellt. 2018 muss es endlich klappen mit neuen Bäumen und einer Beplankung des Brunnens mit Sitzgelegenheiten. 4. Neubau des Hallenbades

Im Juli 2017 hat der Stadtrat den Weg frei gemacht für den Neubau des Benrather Hallenbades. Rund 22,8 Millionen Euro sind dafür vorgesehen. Plan ist, dass in diesem Jahr begonnen wird, damit das neue Bad 2020 in den Betrieb gehen kann. 5. Abriss der Hoffnungskirche

Lange hat es gedauert: Erst die Entwidmung, dann das Hin und Her, an wen das Grundstück geht. Schließlich hat die Caritas den Zuschlag bekommen. Und die musste bis zum Jahresende auf die Abrissgenehmigung warten. Jetzt können wir nur noch hoffen, dass im Februar damit begonnen wird und dann der Bau des Altenheimes startet. 6. Wochenmarkt in Garath

In Garath Süd-West läuft der Wochenmarkt. Jeden Donnerstag kommen die Händler, die eine eingeschworene Gemeinschaft bilden. Sie wollen auch ins renovierte Zentrum an der Josef-Kleesattel-Straße. Ein erster Test lief schief, weil es mit der Stromversorgung nicht klappte. Das kann nur besser werden. 7. Besseres Wetter im Schloss

Wenn die Schloss-Stiftung Großveranstaltungen organisiert, klappt es mit dem Wetter nie. Beim Barockfest hat das Tradition, und auch beim Lichterfest gab es 2017 Regen. Der Weihnachtsmarkt musste am 2. Advent wegen Sturms früher schließen. Deshalb wünschen wir uns Traumwetter. Beim Weihnachtsmarkt darf es schneien, aber bitte nur wenig. 8. ABVU wird größer

Der größte Heimatverein im Süden, der Allgemeine Bürgerverein Urdenbach (ABVU), hat endlich seine lang gesuchte Unterkunft für seine Geschäftsstelle und sein Archiv in der alten Urdenbacher Schule gefunden. Nur mit Archivunterlagen hapert es noch. Hoffentlich gibt es in diesem Jahr für den Verein ganz viele historische Unterlagen. 9. Platz für die SG Benrath Hassels

Erst lief es nicht mit dem Bau des Fitnesszentrum Hassels Fit. Dann stellte der Verein einen Platz als Flüchtlingsunterkunft zur Verfügung. "Im Anschluss" sollte der Platz saniert werden. Doch nun wissen wir: "im Anschluss" ist relativ. Wir hoffen, gleich nachdem der neue Kunstrasenplatz auf dem zweiten Spielfeld fertig ist. 10. Weniger Lärm und Dreck in der Paulsmühle

Für die Anwohner in der Paulsmühle war 2017 ein lautes Jahr. Kanalarbeiten, der Kollegneubau und die Vorarbeiten für den Bau des Mühlenquartiers auf dem einstigen BEA-Gelände haben die Nerven bis an die Grenze des Erträglichen strapaziert. Da kann es für 2018 nur einen Wunsch geben: Endlich wieder Stille und Beschaulichkeit... 11. Mehr Licht im Tunnel

Die Paulsmühler "Angströhre" ist ein Dauerthema. Durch den Neubau des Kollegs ist der ungeliebte Weg durch die Bahnunterführung noch enger als gewohnt. Ein Ärgernis vor allem für jene Passanten, die mit Kinderwagen oder Fahrrad unterwegs sind und - bei "Gegenverkehr" - kaum Platz zum Ausweichen fanden. Wann endlich erfüllt sich die Hoffnung auf mehr Licht am Ende des Tunnels? 12. Eine Drogerie für Wersten

  • Garath : Quartiersmanagement in der Kritik
  • Radevormwald : Citymanager soll Planungen bis Jahresende 2018 begleiten

Seit der Schlecker-Pleite gibt es keine Drogerie mehr in Wersten. Das soll sich im Frühsommer ändern. Dann soll die dm-Filiale in dem Haus an der Mergelgasse öffnen.

13. Klassenerhalt der Fußballclubs im Süden

Mit dem VfL Benrath, der SG Benrath-Hassels und Wersten 04 befinden sich gleich drei Süd-Clubs zur Winterpause in Abstiegsnöten. Wir drücken die Daumen, dass alle drei die Klasse halten. 14. Veedelszug durch die Paulsmühle

Wegen Geldmangels ist der Veedelszug am Karnevalssamstag 2017 ausgefallen. Doch die Planungen der Paulsmühler Jecken für den 10. Februar laufen auf Hochtouren. Wir üben schon mal das Helau-Rufen. 15. Wiederöffnung des Hotel Achtecks

Was war das ein Schock, als fest stand, dass das Feuer im Hotel Achteck gelegt wurde. Jetzt heißt es, dass ein neuer Pächter für Gastronomie und Hotel gefunden sein soll.

16. Baustart für den Ausbau des Gymnasiums Koblenzer Straße

Das "Kobi" erhält einen Erweiterungsbau plus Dreifach-Sporthalle. Für rund 16 Millionen Euro wird ein freistehendes Zusatzgebäude mit sieben Klassenräumen und neun naturwissenschaftlichen Fachräumen sowie daneben die Sporthalle gebaut, die auch andere Schulen nutzen sollen.

17. Ein Storchenpaar zieht in Urdenbach ein

Das Naherholungsgebiet der Urdenbacher Kämpe hat sich seit der Öffnung des Altrheins prächtig entwickelt. Es gibt inzwischen mehr Fische und seltene Vögel. Fehlt nur noch einer, für den das Nest schon gebaut ist: der Storch. Zu guter letzt

Von wegen mehr Sport und so zum neuen Jahr. Im Mai soll endlich die neue multifunktionale Sportanlage an der Stettiner Straße eröffnen. Die ist für jedermann frei zugänglich. Unter anderem soll man dort der Sportart Parcouring nachgehen können.

(RP)
Mehr von RP ONLINE