1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Auch die CDU ist irritiert von Dirk Elbers' Abtauchen

Düsseldorf : Auch die CDU ist irritiert von Dirk Elbers' Abtauchen

Nicht nur die Düsseldorfer Schützen sind enttäuscht von den Absagen des amtierenden Oberbürgermeisters Dirk Elbers. In seiner eigenen Partei rumort es, seitdem man erkannte, dass der nur noch bis Anfang September amtierende Rathaus-Chef eine ganze Reihe von Terminen von seinen Vertretern Klaudia Zepuntke (SPD), Friedrich Conzen (CDU) oder dem Grünen Günter Karen-Jungen wahrnehmen ließ.

Unter anderem die gesamten Empfänge und Ehrungen rund um die Große Kirmes am Rhein, zu der auch das Schützenfest der Sebastianer von 1316 gehört. Deren Auftritte im Rathaus mit dem Schützenkönig sind seit vielen Jahren Pflichttermine des Oberbürgermeisters, bei denen er die Verbundenheit der Stadt mit dem Brauchtum zeigt. Aber dieses Mal zog Elbers es vor, abwesend zu sein.

Das jedoch stößt in der CDU auf Kritik. Kein Stil, unhöflich, unprofessionell sei das, sagte ein Mitglied der Führungs-Crew. Man habe auch versucht, mit Elbers darüber zu sprechend, aber er sei unzugänglich gewesen. Dem Vernehmen nach habe er Friedrich Conzen lediglich informiert, dass er in der Kirmeswoche nicht da ist, und ihn gebeten, einzuspringen - was Conzen natürlich auch tat, ohne das zu kommentieren.

Seinen wichtigsten Mitarbeiter und Vertreter bei bestimmten verwaltungsinternen Aufgaben, Stadtdirektor und Kämmerer Manfred Abrahams, hat Elbers, so heißt es in seiner Umgebung, nicht persönlich informiert, sondern ausrichten lassen, dass er in diesen Tagen nicht zur Verfügung stehe. Auch andere Brauchtumsvertreter, die bislang auch persönlichen Kontakt zu Elbers hatten, reagierten mit Unverständnis. Zumal man bei der letzten Ratssitzung den Eindruck hatte, der abgewählte OB gehe inzwischen entspannter mit seiner Niederlage um.

Auf der Internetseite der St.-Sebastianus-Schützen war ungewöhnlich deutlich Kritik geübt worden am Verhalten des ausscheidenden OB. Die Schützen kommentieren das so: "Viele Sympathisanten enttäuschte Noch-Oberbürgermeister Dirk Elbers, der seine Mitwirkung an der Eröffnung des Schützen- und Heimatfestes kurzfristig abgesagt hatte. Einhellige Meinung: Wenn er bis September im Amt ist, muss er solche Anlässe auch wahrnehmen", lautet das Zitat.

(ho-)