Düsseldorf: Aquazoo-Echsen spenden Blut

Düsseldorf: Aquazoo-Echsen spenden Blut

Blutspenden können Leben retten. Das gilt, wie jetzt beim Aquazoo zu erfahren war, nicht nur bei Menschen. So haben die beiden freundlichen Bartagamen Alinga und Bones jetzt zwei kranken Artgenossen das Leben gerettet - mit Blut, das aus ihrem Schwanz entnommen wurde. Bartagamen sind mittelgroße Echsen, die in der Natur nur in Australien vorkommen. Zwei in privater Haltung lebende Exemplare hatten nun aber offenbar an wildem Bärlauch geknabbert, wie der Aquazoo auf seiner Facebookseite berichtet: "Als bis dahin unbekannte Folge der kleinen Zwischenmahlzeit wurde eine Zerstörung der roten Blutkörperchen diagnostiziert, welche zu einer massiven Schwächung der beiden Tiere führte."

Die Düsseldorfer Tierklinik, die die beiden schuppigen Patienten behandelte, nahm sofort Kontakt unter anderem zum Aquazoo auf. Dort wurden den beiden Spender-echsen Alinga und Bones (die beide als komplett gesund eingestuft wurden) ein wenig Blut abgenommen. Mit Erfolg: Dank der Infusionen und anderer Behandlungen wurden die Tiere schnell gesund. Alinga und Bones haben die Blutabnahme ebenfalls gut verkraftet und sonnen sich den Angaben zufolge schon wieder in ihrem Terrarium.

(nic)