Aquazoo Düsseldorf: Immer noch großer Ansturm - Online-Tickets empfohlen

Schon mehr als 250.000 Besucher: Immer noch großer Ansturm auf den Aquazoo in Düsseldorf

Fast ein halbes Jahr nach der Wiedereröffnung wollen noch immer viele Besucher ins wohl gefragteste Museum Düsseldorfs. Die Wartezeiten für den Aquazoo am Wochenende sind lang. Für die Osterferien rät Aquazoo-Chef Jochen Reiter dringend zu Online-Tickets.

In wenigen Wochen ist das erste halbe Jahr seit der Wiedereröffnung vorbei - aber der Ansturm auf den Aquazoo ist ungebrochen. Pro Woche kommen im Schnitt mehr als 11.300 Besucher, vor wenigen Wochen wurde die 250.000er-Marke geknackt. "Es lässt sich nicht absehen, wann das abreißt", sagt Aquazoo-Direktor Jochen Reiter: "Unser Ziel, im ersten halben Jahr auf eine halbe Million Besucher zu kommen, dürften wir ganz sicher erreichen."

Kerstin und Jonas Heidenfelder besuchten den Aquazoo mit ihrer Tochter Julie-Marie. Foto: Bretz, Andreas

Der Aquazoo war am 22. September 2017 wiedereröffnet worden, nachdem er vier Jahre für eine Sanierung geschlossen war. Diese verschlang 21 Millionen Euro, rund acht Millionen mehr als ursprünglich geplant, und dauerte doppelt so lang wie vorgesehen. Umso stärker ist der Andrang, seit das beliebteste Museum der Stadt wieder zugänglich ist. Am 3. Oktober, in der zweiten Öffnungswoche, musste der Zoo sogar mittags seine Türen für Besucher ohne vorbestelltes Online-Ticket schließen, als die Schlange bis auf den Parkplatz reichte.

Inzwischen habe sich glücklicherweise herumgesprochen, dass man am Wochenende und an Feiertagen länger warten müsse und besser nicht ohne Vorreservierung komme, sagt Reiter: "Seitdem verzeichnen wir auch weniger kritische Kommentare im Internet dazu." Besonders zu Anfang hatten auf der Facebook-Seite des Aquazoos einige Besucher über die Warteschlangen geschimpft. Für die Osterferien rät Reiter nun dringend dazu, sich vorab ein Online-Ticket zu kaufen: "Da wird es wieder sehr voll werden."

  • Düsseldorfer Aquazoo : Fauchschaben orakeln Fortuna-Spiel
  • Düsseldorf : So gelingt das perfekte Foto im Aquazoo

Mit dem sanierten Aquazoo sind die Besucher jedenfalls in der Mehrheit zufrieden. Kerstin und Jonas Heidenfelder waren gestern mit ihrer 14 Monate alten Tochter Julie-Marie da und angetan: "Der Aquazoo ist vielfältig", lobte Jonas Heidenfelder, während seine Tochter die Rochen mit großen Augen beobachtete. Auch andere Kinder waren begeistert, etwa Mariella und Ben (beide 4), die Pinguine und Papageientaucher mochten und gern wiederkommen wollen. "Sehr, sehr schön", fanden Inge und Gerd Equit aus Gelsenkirchen das Museum, lobten die "Farbenpracht" der Fische, vermissten allenfalls eine Cafeteria ("Das wäre noch schön."). Im Gebäude fehlt jedoch der Platz.

Inge und Gerd Equit aus Gelsenkirchen freuten sich an der Farbenpracht: „Wie beim Schnorcheln.“ Foto: Bretz, Andreas

Im Internet findet sich auch Kritik - im Wesentlichen die, dass der Zoo sich inhaltlich nicht stark vom Zustand vor der Sanierung unterscheide. Solchen Kritikern hält Reiter entgegen, dass viel Geld in die Bereiche hinter den Kulissen geflossen ist. "Aber auch unser neues Leitsystem und der Kinderbereich kommen sehr gut an."

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das sind die Tiere im Aquazoo Düsseldorf

(RP)