1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Anleger um über 30.000 Euro geprellt

Düsseldorf : Anleger um über 30.000 Euro geprellt

Mit Fotos aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nun nach einem unbekannten Betrüger. Gemeinsam mit einem 35-jährigen Düsseldorfer soll er in drei Fällen Anleger um über 30.000 Euro geprellt haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Als "Geschäftskonto" diente ein Konto in Berlin, dass bereits im vergangenen Jahr über einen "Strohmann" eingerichtet wurde. Die beiden Tatverdächtigen sollen dann telefonisch gefälschten Kaufverträge über wertlose Aktien angeboten haben.In drei Fällen hatten die Täter Erfolg. Während die Anleger fingierte Unterlagen bekamen, floss 30.000 Euro auf das Konto.

Weil Bankangestellte misstrauisch wurden und die Polizei einschalteten, flog der Schwindel auf. Ein 35-jähriger Düsseldorfer konnte bereits ermittelt werden. Nach seinem Komplizen fahndet die Polizei mit Fotos aus einer Überwachungskamera. Der Unbekannte soll das Geld der Anleger abgehoben haben.

Hinweise an die Polizei unter Telefon 0211-8700.

(ots)