Amtsgericht Düsseldorf: Prozess gegen 91-jährigen Autofahrer abgesagt

Amtsgericht Düsseldorf : Prozess gegen 91-jährigen Autofahrer abgesagt

Kurzfristig absagen musste das Amtsgericht Düsseldorf am Montag den Unfallprozess gegen einen 91-jährigen Autofahrer. Ihm wird fahrlässige Tötung vorgeworfen.

Der Senior soll im September 2018 an einem Zebrastreifen mittags vor einer Grundschule an der Graf-Recke-Straße eine Fußgängerin (69) und deren Hund übersehen, beide angefahren, die Frau tödlich verletzt haben.

Noch vor Ort gab der Senior zu, dass er sein Autoradio lauter stellen wollte, deshalb abgelenkt war. Seinen Führerschein gab er am Unfalltag sofort ab.

Weil er sich kurz vor dem für gestern geplanten Prozesstermin jedoch krank gemeldet hat, wurde die Verhandlung verschoben auf den 12.Juni.

Mehr von RP ONLINE