Düsseldorf: Am Tritonen-Brunnen fallen zwei Bäume

Düsseldorf: Am Tritonen-Brunnen fallen zwei Bäume

2015 wurde der Tritonenbrunnen am Nordende der Königsallee saniert. Die Seitenbalustraden ließ man außen vor, denn es gab einen Konflikt: Platanen drückten gegen die Steinmauern, die umzukippen drohten und in denen sich Risse bildeten. Nach fünf Jahren Diskussion und der Einschaltung dreier Gutachter steht nun fest, was passiert. In dieser Woche werden die Seitenbalustraden abgebaut und zur Sanierung gebracht. Anschließend werden die beiden Platanen gefällt. Für sie gibt es Ersatzpflanzungen, unter anderem fünf Parkbäume im Hofgarten. Die Maßnahmen kosten 125.000 Euro, laut Verwaltung eventuell bis zu 30 Prozent mehr.

Die Kö-Anlieger wünschen sich zudem einen erneuten "Himmelsschnitt", damit die Bäume nicht über dem Kö-Graben zusammenwachsen und die Böschung so verschatten, dass kein Gras mehr wächst.

(RP)