1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Als der Himmel schwarz wurde

Düsseldorf : Als der Himmel schwarz wurde

Bedrohlich schwarz wurde es am Dienstagabend auch am Düsseldorfer Himmel. Viele befürchteten, dass das Unwetter auch die Landeshauptstadt trifft.

Zwar blieben schwerste Folgen wie etwa in Wuppertal aus - Blitze, Donner und vor allem Starkregen sorgten aber auch in Düsseldorf für zahlreiche Einsätze der Feuerwehr. Bis zum Abend zählten die Einsatzkräfte mehr als 170 Einsätze, größtenteils aufgrund überfluteter Keller und Straßen. Am Zeppenheimer Weg kam es zu einem Zimmerbrand mit zwei Leichtverletzten, als Ursache wurde ein Blitzeinschlag vermutet.

Am Kleiansring traf der Blitz den Dachstuhl eines leer stehenden Gebäudes. Im Norden war die Zufahrt zur Bundesstraße 8n so stark überflutet, dass die Straße gesperrt werden musste. Der Flughafen meldete aufgrund des starken Gewitters zwischen 17 Uhr und 18.30 Uhr zehn ausgefallene Starts, neun gestrichene Landungen sowie zahlreiche Verspätungen. Die Abfertigung auf dem Rollfeld musste zeitweise unterbrochen werden. Einige Flüge wurden zu anderen Airports, meist nach Köln, umgeleitet. .

(RP)