1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Albert Bitter aus Düsselorf gestorben

Düsseldorfer Kaufmann verstorben : Trauer um Albert Bitter

Kaufmann, Kommunalpolitiker und Herausgeber – Albert Bitter war auf vielen Ebenen bekannt und aktiv. Im Alter von 81 Jahren ist er nun verstorben.

(ho) Der Mann war auf vielen Ebenen aktiv und bekannt: Als Kaufmann, einst in der Kommunalpolitik für die CDU engagiert, als zeitweiser Herausgeber einer Hochglanz-Zeitschrift (Top-Magazin) und als Experte für das Knüpfen unterschiedlicher Beziehungen – Albert Bitter. Fast immer trat er mit seiner Frau Margot auf, das Paar war kaum zu übersehen. Seine große Zeit kam, als Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre zuerst die Mauer und dann der Warschauer Pakt fiel. Bitter nutzte seine Kontakte, schuf enge Bindungen zwischen Russland und Deutschland, vor allem die Verbindung Moskau und Düsseldorf war ihm wichtig. Noch heute gibt es diese Partnerschaft. Dafür wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt, auf russischer Seite zeichnete man ihn ebenfalls aus, die Stadt Moskau verlieh ihm die Ehrenbürgerwürde. Zuletzt hatte es Schlagzeilen um Vorgänge in Düsseldorf und Moskau gegeben, es wurde ruhiger um den Mann, dem viele eine schillernde Persönlichkeit bescheinigten und der nicht unumstritten war. Nun, wenige Wochen nach dem Tod seiner Frau Margot, ist Albert Bitter gestorben. Er wurde 81 Jahre alt.

(ho)