Düsseldorf: Ärztehaus im ehemaligem WestLB-Haus soll bis 2014 fertig sein

Düsseldorf: Ärztehaus im ehemaligem WestLB-Haus soll bis 2014 fertig sein

Im und am ehemaligen Gebäude der WestLB schreiten die Arbeiten für das neue Ärztehaus "PraDus" voran. Bis zum kommenden Frühjahr sollen die Arbeiten an der Ecke Reichs-/Elisabethstraße abgeschlossen sein. Dann sollen Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen mit ihren Praxen dort einziehen.

Auch ein Operationszentrum und eine Praxis für Reha- und Physiotherapie sowie eine Apotheke, ein Sanitätshaus und eine Beauty- und Wellness-Praxis sollen sich bereits vorgemerkt haben. Etwa 60 Millionen Euro investiert ein irischer Geldgeber in das Projekt.

Entlang der Ostseite der Reichsgasse sollen zudem neun, jeweils zweigeschossige Stadtvillen in bester Wohnlage entstehen. Auch sie sollen bis zum kommenden Jahr bezugsfertig sein und dann an den begrünten Innenhof des neuen Ärztehauses angrenzen. Das kleinste Einfamilien-Haus (etwa 92 Quadratmeter) soll gut 552.600 Euro kosten, das größte Haus (136 Quadratmeter) rund 820.000 Euro.

  • Unterbilk : Reichsgasse: Neubauten werden versetzt
  • Vor dem Amtsgericht : Küster erhält 100-Euro-Strafe

Das ehemalige West-LB-Gebäude hat eine lange Geschichte. Viele Jahre gab es Diskussionen um die zukünftige Nutzung des Gebäudes, das in den 1970er Jahren gebaut worden war. Zur Diskussion standen unter anderen ein Hotel und ein Bürohaus.

Am Ende setzte sich der irische Investor Bert Allen durch. Das alte Bestandsgebäude wurde bereits entkernt und das Nachbargebäude an der Elisabethstraße 39-41 integriert. Zudem wird der Gebäude-Komplex eine neue Fassade erhalten.

(semi)
Mehr von RP ONLINE