1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Ärztegewerkschafter Montgomery erhält in Düsseldorf die Neuberger-Medaille

Auszeichnung in Düsseldorf : Ärztegewerkschafter Montgomery wird von der Jüdischen Gemeinde geehrt

Der Mediziner erhält im November die Josef-Neuberger-Medaille für Verdienste um die Jüdische Gemeinschaft. Vor Montgomery bekamen schon Angela Merkel und die Toten Hosen die Auszeichnung.

Die Josef-Neuberger-Medaille der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf geht in diesem Jahr an den Mediziner und Ärztegewerkschafter Frank Ulrich Montgomery. Er hatte Vorstandsämter im Marburger Bund und in der Bundesärztekammer inne und wurde inzwischen in den Vorstand des Weltärztebundes gewählt. Die Auszeichnung soll er bei einem Festakt am 19. November in der Düsseldorfer Synagoge entgegennehmen. Als Laudator wird der ehemalige Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) erwartet.

Die Neuberger-Medaille ehrt Menschen oder Institutionen der nichtjüdischen Öffentlichkeit, die sich um die jüdische Gemeinschaft besonders verdient gemacht haben. Frühere Preisträger waren Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Toten Hosen.