Düsseldorf/ Köln: Achenbach-Kunst wird im Juni versteigert

Düsseldorf/ Köln : Achenbach-Kunst wird im Juni versteigert

Ein Großteil der Kunstwerke aus der Insolvenzmasse der Achenbach Kunstberatung wird in Düsseldorf und Köln versteigert. Am Freitag gab das Auktionshaus van Ham die Termine bekannt: Vom 15. bis 19. Juni kommen 2300 Kunstwerke im ehemaligen Atelier Thomas Ruff in Düsseldorf unter den Hammer.

"Mit 2500 Werken wird die Auktion vermutlich die umfangreichste Kunstversteigerung Zeitgenössischer Kunst sein, die je in Deutschland durchgeführt wurde", teilte das Autkionshaus mit. Wegen des Umfangs wird die Auktion in zwei Teile gegliedert.

Der erste, umfangreichere Teil der sogenannten "Achenbach Art Auction" besteht aus rund 2300 Kunstwerken, die ab dem 12. Juni im Lager der Achenbach Kunstberatung GmbH und im benachbarten ehemaligen Atelier Thomas Ruffs in Düsseldorf-Heerdt vorbesichtigt werden können. Die Versteigerung findet dann vom 15. bis 19. Juni satt.

Die Höhepunkte der Sammung, etwa 100 bis 150 Werke, werden am 20. Juni im Kölner Stammhaus versteigert. Dazu gehören Werke bekannter Künstler wie Georg Baselitz, Lucio Fontana, Jörg Immendorf, Imi Knoebel, Markus Lüpertz, Jonathan Meese, Gerhard Richter, Thomas Ruff, Thomas Struth und Andy Warhol. Die Vorbesichtungen sind bereits vom 12. bis zum 19. Juni.

Seit Juni 2014 sitzt Helge Achenbach in Untersuchungshaft. Der Kunstberater soll wegen schweren Betrugs, Untreue und Urkundenfälschung für sieben Jahre ins Gefängnis, wie die Staatsanwaltschaft Essen am Donnerstag beantragte. Am 11. März soll die Verteidigung ihr Plädoyer halten. Am 16. März will das Landgericht das Urteil sprechen.

Mehr von RP ONLINE